Zum Hauptinhalt springen

Organisation

Arbeitskreis EMAS

2017 feierte die Universität ihr 20-jähriges Bestehen des Umweltausschusses. Der Umweltausschuss, ein Gremium mit allen Fachkräften im Umweltschutz, konnte somit bereits auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit an der Universität Bremen zurückblicken.

Angefangen hat alles Ende 1995 mit einem Forderungskatalog der Studierenden. Damals wurde als erste Maßnahme eine Bestandsaufnahme der Umweltbelastungen gefordert. Weiter ging es mit Möglichkeiten zum Energie- und Wassersparen über eine regelmäßige Berichterstattung bis zu den Möglichkeiten von Wertstofftrennung und dem sorgfältigen Umgang mit Chemikalien. Der Forderungskatalog war sehr umfangreich.

Der damalige Kanzler Gerd-Rüdiger Kück hat dieses Engagement sehr ernst genommen. Er berief Prof. Dr. Jastorff als Umweltbeauftragten und beauftragte ihn mit der Bildung eines Umweltausschusses. Mitglieder waren damals der ASTA, der Betriebsarzt, die Arbeitssicherheit, der Abfallbeauftragte, der Personalrat und weitere Fachkräfte aus dem Umweltschutz. Aber auch die Wissenschaft war vertreten.

Ende 1996 begann die Arbeit! Das Gremium begann mit einer Bestandsaufnahme und veröffentlichte bereits 1997 den ersten Umweltbericht, der 2000 erstmalig aktualisiert wurde. Im Gremium wurde die Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS intensiv diskutiert und 2004 konnte die erste Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen werden.

Dann ging es Schlag auf Schlag weiter: Umwelttage wurden durchgeführt, Energiesparkampagnen organisiert, ein betriebliches Mobilitätsmanagement aufgebaut, 2011 wurde eine Solargenossenschaft von Mitarbeitern für Mitarbeitern gegründet, 2014 das Green IT Housing Center eröffnet und vieles mehr.

Die Umweltkoordinatorin, Frau Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers hatte in den letzten Jahren häufig über die Aktivitäten des Umweltausschusses national und auch international in Vorträgen berichtet. Inzwischen stehen die viel diskutierten E`s im Fokus: Erneuerbare Energien, Energiesparen und Energieeffizienz.

2018 wurde der Umweltausschuss durch die Gründung eines Nachhaltigkeitsforums an der Universität weiterentwickelt. Die Aufgaben in der nach EMAS zertifizierten Universität Bremen werden nun durch einen Arbeitskreis EMAS weiter begleitet.

Mitglieder im ‚AK EMAS sind die folgenden Institutionen: