Zum Inhalt springen

Prof. Dr. Andreas Breiter

Die Uni Bremen ist für mich:

„Ein Ort der Spitzenforschung, der Förderung von Talenten und einer Verantwortung zum Austausch mit Wirtschaft und Gesellschaft"

Prof. Dr. Andreas Breiter ist seit Juli 2008 Professor für Angewandte Informatik am Fachbereich 3 (Mathematik und Informatik) der Universität Bremen. Zugleich leitet er das Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib), ein gemeinnütziges Forschungsinstitut an der Universität Bremen. Er ist stellvertetender Sprecher des fachbereichsübergreifenden Zentrums für Medien-, Kommunikation- und Informationsforschung der Universität Bremen (ZeMKI). 2004 bis 2008 hatte er eine Juniorprofessur für das gleichnamige Forschungsgebiet an der Universität Bremen inne und war zuvor vier Jahre wissenschaftlicher Assistent in der Forschungsgruppe Telekommunikation der Universität Bremen. 2002 war er Visiting Scholar an der Columbia University in New York und am Center for Children and Technology.

Nach dem Studium der Soziologie, Informatik und Rechtswissenschaft an der J.W.-Goethe-Universität in Frankfurt/Main und an der University of Southampton war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe (1995-1997). Danach wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Bremen (1997-2000) und schloss seine Promotion in Angewandter Informatik ab. Andreas Breiter ist Mitglied im Vorstand von UniWIND und in seiner Funktion als Konrektor der Universität Bremen Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Beiräten, Aufsichtsräten bzw. Kuratorien von inner- und außeruniversitärten Forschungseinrichtungen. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind die Digitalisierung von Bildungs- und Verwaltungsprozessen, IT Governance, Computational Social Science sowie Forschungsdatenmanagement.