Event

Mitten in Europa – die Rückkehr der Sowjetunion 100 Jahre nach ihrer Gründung? Lesung und Diskussion

Veranstalter: Forschungsstelle Osteuropa
Ort: EuropaPunktBremen
Beginn: 14. Dezember 2022, 19:00 Uhr
Ende: 14. Dezember 2022, 19:30 Uhr

Mitten in Europa – die Rückkehr der Sowjetunion 100 Jahre nach ihrer Gründung?

Lesung und Diskussion

Mittwoch, 14.12.2022, 19:00 Uhr

im EuropaPunktBremen, Am Markt 20, 28195 Bremen

 

Seit Beginn des Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine am 24. Februar sieht es so aus, als wollte der russische Präsident die Sowjetunion wiederauferstehen lassen und als könnte die Ukraine nur die erste von 14 ehemaligen Sowjetrepubliken sein, die er zurückerobern will. Zwar hat Wladimir Putin am 24. September erklärt, niemand wolle die Sowjetunion zurückhaben, gleichzeitig aber deutlich gesagt, dass sich Russland einmischen wird, sollten sich weitere ehemalige Sowjetrepubliken dem Westen zuwenden.

Dies geschieht ausgerechnet 100 Jahre nach Gründung der Sowjetunion im Dezember 1922. Sie war kein freiwilliger Zusammenschluss, sondern ihr ging eine militärische Unterwerfung der Länder rund um Russland voraus. Erst 1991, vor rund 30 Jahren, brach die Union auseinander.

An diesem Abend liest Susanne Schattenberg aus ihrem neuen Buch „Geschichte der Sowjetunion“ (C.H. Beck 2022), und wir wollen diskutieren, wie real die Gefahr einer Wiederauferstehung der UdSSR mitten in Europa und damit eine russische Intervention in anderen Ländern ist.

 

Einführung: Tanja Baerman, Leiterin der Vertretung des Landes Bremen bei der Europäischen Union

Lesung und Vortrag: Susanne Schattenberg, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen

Moderation: Horst Seele-Liebetanz, Leiter EuropaPunktBremen

 

Eine Kooperation der Forschungsstelle Osteuropa mit dem EuropaPunktBremen.