Event

Dr. Benjamin Zachariah (Braunschweig): Vor- und Nachteile des deutschen Spätpostkolonialismus

Veranstalter:in : Dr. Norman Aselmeyer (Universität Bremen) & das Dekoloniale Netzwerk Nordwest (https://dekol-nordwest.de/)
Ort : Rathaus Bremen, Am Markt 21, 28195 Bremen
Beginn : 29. November 2023, 18:00 Uhr
Ende : 29. November 2023, 20:00 Uhr

Auftaktveranstaltung zur internationalen Tagung "Der Elefant im Raum: Zur Auseinandersetzung mit Bremens (post-)kolonialer Geschichte und Gegenwart". Die Keynote findet am 29.11.2023 ab 18 Uhr auf Einladung des Senators für Kultur im Bremer Rathaus statt. Sie schließt mit einem Empfang ab. Um Anmeldung unter https://bch.uni-bremen.de wird gebeten.

Dr. Benjamin Zachariah ist Historiker und beschäftigt sich mit indischer Geschichte, der Geschichte von Nationalismus und Faschismus sowie der Geschichte der Historiografie. Er forscht zurzeit am Leibniz-Institut für Bildungsmedien / Georg-Eckert-Institut in Braunschweig. Zuletzt erschien von ihm die Studie »After the Last Post: The Lives of Indian Historiography« (De Gruyter, 2019).

Bremen zählte zu den bedeutenden Metropole des deutschen und europäischen Kolonialismus. Kaufleute der Stadt begründeten das deutsche Kolonialreich, Redereien verschifften Kolonialsoldaten von Bremerhaven nach Übersee, bremische Missionsgesellschaften partizipierten an kolonialen Eroberungen. Bis heute sind die Spuren des bremischen Kolonialismus im Stadtbild unübersehbar: vom ehemaligen Kolonialdenkmal „Der Elefant“, dem Tabakquartier bis zur Baumwollbörse. Wie steht es um die Aufarbeitung der kolonialen Geschichte? Wie geht das Land Bremen mit seinem kolonialen Erbe um? Was sind notwendige Schritte, um das Thema in der Stadtgesellschaft stärker zu verankern? Mit diesen Fragen zielt die Konferenz darauf ab, den aktuellen Forschungsstand sowie Initiativen und Projekte zur Aufarbeitung und Vermittlung des kolonialen Erbes vorzustellen, universitäre und zivilgesellschaftliche Akteur:innen zu vernetzen und Wege der Dekolonisierung von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu sondieren.