Zum Hauptinhalt springen

Offene Stellen

Professur (w/m/d) »Software Engineering for Cognitive Robots and Cognitive Systems«

Fachbereich 3 - Mathematik/Informatik



Entgelt- / Besoldungsgruppe W 3 - Vollzeit
Kennziffer: P335/22
Bewerbungsfrist: 06.08.2022
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

Im Fachbereich 3 - Mathematik und Informatik - der Universität Bremen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – die

 

Professur (w/m/d) »Software Engineering for Cognitive Robots and Cognitive Systems«

in der Besoldungsgruppe W3

Kennziffer P 335/22

 

zu besetzen. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Verbeamtung auf Lebenszeit.


Stellenbeschreibung

Der:die zukünftige Stelleninhaber:in (w/m/d) soll das Gebiet „Software Engineering for Cognitive Robots and Cognitive Systems“ in Forschung und Lehre der Informatik vertreten und in einem oder mehreren der folgenden Gebiete wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen sein:

  • Software-Entwicklung für adaptive und lernende Kognitive Systeme
  • Modellgetriebene Software-Entwicklung für Kognitive Systeme
  • Service-orientierte Architekturen Kognitiver Systeme
  • Agile Software-Entwicklung und Continuous Delivery Kognitiver Systeme
  • Objekt-orientiertes Design Kognitiver Systeme
  • Realisierung und Erforschung kognitiver Architekturen
  • Integration hybrider (symbolischer/subsymbolischer) Lernmethoden
  • Künstliche Gedächtnissysteme,
  • Erklärbarkeit, Robustheit, Transparenz und Validierbarkeit intelligenter Systeme
  • Skalierbare Software-Entwicklung über den gesamten Life-cycle eines Systems
  • Software-Entwicklung kognitiver Roboter und System in realen und simulierten Welten und Anwendungen.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit mit Lehr- und Forschungserfahrung sowie hochwertigen und international sichtbaren wissenschaftlichen Leistungen im Bereich des Software Engineering. Die Professur vertritt ihr Fachgebiet in Forschung und Lehre, entwickelt dieses weiter und trägt zum internationalen wissenschaftlichen Profil des Fachbereichs bei. Besonderes Potenzial besteht im Engagement für den Wissenschaftsschwerpunkt Minds, Media, Machines (MMM) und in den Kooperationen mit seinen beteiligten und assoziierten Einrichtungen. MMM ist ein interdisziplinäres Netzwerk von Wissenschaftler:innen (w/m/d) der Universität Bremen sowie angebundener inner- und außeruniversitären Institute mit dem Ziel, die Forschung in Bereichen der Künstlichen Intelligenz wie Robotik, Kognitive Systeme, Maschinelles Lernen, Data Science, Social Media und Mobile Communication voranzutreiben. Die Professur ist eingebettet in ein starkes KI-Ökosystem mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, gestützt durch die KI-Strategie für das Land Bremen. Es wird vorausgesetzt, dass der:die Stelleninhaber:in (m/w/d) durch die Einwerbung von Drittmitteln zur Forschungsfinanzierung beiträgt. Dabei ist insbesondere eine Beteiligung an in Planung befindlichen Exzellenzcluster- und weiterer Verbundinitiativen in Forschung und Transfer des Wissenschaftsschwerpunktes MMM erwünscht.

Der:die Stelleninhaber:in (w/m/d) soll in den einschlägigen Bachelor- und Masterstudiengängen der Informatik und der Digitalen Medien mitwirken und sich an Kooperationsstudiengängen (z.B. Systems Engineering) beteiligen. Die Einführung eines englischsprachigen Master of Science in „Artificial Intelligence and Intelligent Systems“ wird derzeit geplant. Das Lehrportfolio soll sowohl Grundlagenmodule als auch Spezialisierungsmodule enthalten. Die Bereitschaft, Veranstaltungen in deutscher und in englischer Sprache anzubieten, wird erwartet; hierfür fehlende Kenntnisse in einer der Sprachen sollen nach spätestens drei Jahren vorliegen. Wünschenswert ist ferner die Beteiligung am Konzept des „Forschenden Lernens“ und in Form des Projekt­studiums. Initiativen und Experimentierfreude in der Lehre sowie Beiträge zur Internationalisierung der Universität Bremen werden begrüßt.

Der Fachbereich 3 - Mathematik und Informatik - ist ein mittelgroßer Fachbereich mit dem Anspruch, international in Forschung und Lehre zu wirken. Mit MMM trägt er einen der sechs interdisziplinären Profilbereiche der Universität Bremen, in dem ca. 35 Professor:innen (w/m/d) und mehr als 380 Forscher:innen (w/m/d) durch interdisziplinäre Zusammenarbeit wesentlich zur Forschungsstärke der Universität beitragen.

Voraussetzungen

Neben der Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Einstellungsvoraussetzungen und der pädagogischen Eignung wird die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, nachgewiesen durch ein einschlägiges wissen­schaft­liches Hochschulstudium, eine hochrangige Promotion, internationale Sichtbarkeit und habilitationsadäquate wissenschaftliche Leistungen (beispielsweise  Juniorprofessur, Habilitation oder Nachwuchsgruppenleitung) vorausgesetzt. Von nicht-deutschsprachigen Bewerber:innen (w/m/d) wird die Mitwirkung in der deutschsprachigen Lehre nach zwei bis drei Jahren erwartet. Die Berufung erfolgt unter Zugrundelegung von § 18 BremHG und § 116 BremBG.

Allgemeine Hinweise

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an. Sie ist unter anderem in DFG-Programmen zur Geschlechtergerechtigkeit mehrfach ausgezeichnet worden. Die Universität Bremen unterstützt Paare mit einem Dual Career Programm. Ausdrücklich begrüßt werden Bewerbungen von Wissenschaftler:innen (w/m/d)  mit Migrationshintergrund sowie internationale Bewerbungen. Schwerbehinderten Bewerber:innen (w/m/d) wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Forschungsprofil, relevante Zeugnisse und Urkunden, Schriftenverzeichnis mit Kennzeichnung der fünf wichtigsten Publikationen, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen, ORCID-, Google Scholar-, Scopus- oder vergleichbare ID sowie eine kurze Darstellung der laufenden Forschungsvorhaben) sind bis zum 06.08.2022 unter Angabe der Kennziffer P335/22 in schriftlicher Form zu richten an:

Universität Bremen
Fachbereich 03 Mathematik und Informatik
Fachbereichsverwaltung, z.Hd. W. Giesenhagen
Bibliothekstr. 5

28359 Bremen

oder elektronisch als eine PDF-Datei: P335@fb3.uni-bremen.de
 

Weitere Auskunft erteilt die Sprecherin des Wissenschaftssschwerpunktes Minds, Media, Machines, Prof. Dr. Tanja Schultz (tanja.schultzprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de).

Die Universität Bremen informiert ausführlich über Berufungsverfahren und -verhandlungen unter

www.uni-bremen.de/universitaet/wissenschaftliche-karriere/berufungsverfahren/