Offene Stellen

Professur (w/m/d)
für das Fachgebiet Mechatronik

Fachbereich 4 - Produktionstechnik



Entgelt- / Besoldungsgruppe W 3 - Vollzeit
Kennziffer: P531/22
Bewerbungsfrist: 11.12.2022
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 4 – Produktionstechnik - Maschinenbau und Verfahrenstechnik – unter Vorbehalt der Stellenfreigabe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete

Professur (w/m/d)
Bes. Gr. W3
Kennziffer P531/22

für das Fachgebiet Mechatronik zu besetzen. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Verbeamtung auf Lebenszeit.


Stellenbeschreibung

In der zu besetzenden Position vertreten Sie kompetent das Fachgebiet Mechatronik in Forschung und Lehre. Zudem arbeiten Sie aktiv in der akademischen Selbstverwaltung mit. Ihre Forschungsschwerpunkte beinhalten mehrere der folgenden Themen:

  • Produktionsanlagen (z.B. Fertigungseinrichtungen, Cyber-physische Systeme)
  • Digitalisierung in der Produktion und Maschinensteuerungen
  • Automatisierungstechnik
  • Autonom geregelte Systeme
  • Wechselwirkungen elektrischer und mechanischer Komponenten

Zusätzliche praktische Erfahrung in der Anwendung maschineller Lernverfahren sowie Modellierung und Simulation in den Forschungsschwerpunkten ist erwünscht. Ergänzend wird erwartet, dass Sie über praktische Erfahrungen in der Gestaltung und Inbetriebnahme von Fertigungseinrichtungen bzw. Produktionsanlagen oder komplexer mechatronischer Systeme im Produktionsumfeld, gerne in oder mit Industrieunternehmen, verfügen. 
 
Wir bieten die Möglichkeit zur aktiven Gestaltung von Forschungsverbünden (z.B. Sonderforschungsbereiche) sowie zur Übernahme einer tragenden Rolle in der Produktionsforschung des Fachbereichs und der Universität. Zudem bieten wir die Möglichkeit, die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der Arbeitsgruppe Fertigungseinrichtungen im Bremer Institut für Strukturmechanik und Produktionsanlagen (bime) in Ihre Aktivitäten zu integrieren und im Wissenschaftsschwerpunkt „Materialwissenschaften und ihre Technologien“ der Universität Bremen (Center for Materials and Processes – MAPEX) mitzuwirken. Die Bewerbungsunterlagen sollten klar aufzeigen, wie Ihre geplanten Forschungsaktivitäten den Bereich der Produktionsforschung unterstützen können. Das Forschungskonzept soll darüber hinaus verdeutlichen, wie Kooperationen innerhalb des Fachbereichs und der Universität sowie mit den einschlägigen außeruniversitären Instituten im Land Bremen aussehen könnten.  
 
Ihr Lehrgebiet umfasst Lehrveranstaltungen im Bereich der Fertigungseinrichtungen und Maschinensteuerung, der Automatisierungstechnik sowie autonomer Systeme für die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs. Eine führende Rolle bei der Gestaltung und Organisation des Studiengangs Systems Engineering ist erwünscht. Die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache abzuhalten, wird vorausgesetzt. Eine Beteiligung an der kontinuierlichen Verbesserung und Neueinrichtung von Studiengängen mit innovativen Inhalten und Formaten wird erwartet.
 

Voraussetzungen

Wir suchen Sie als Wissenschaftler:in mit interdisziplinär ausgerichtetem Forschungsprofil.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium einer ingenieurwissenschaftlichen oder vergleichbaren Disziplin, eine einschlägige herausragende Promotion auf einem Gebiet der vorgenannten Forschungsschwerpunkte, pädagogische Eignung, die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Fortbildung und eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen, wie sie zum Beispiel im Rahmen einer Juniorprofessur, Nachwuchsgruppenleitung oder im Rahmen einer einschlägigen wissenschaftlichen Tätigkeit in der Industrie erbracht worden sein können.

Die Stelle erfordert ausgeprägte Integrations- und Führungskompetenzen und eine Affinität zur Bearbeitung interdisziplinärer Fragestellungen an den Schnittstellen zwischen Maschinenbau und Elektrotechnik. Erwünscht sind zudem Kompetenzen im Hinblick auf die Berücksichtigung von Gender- & Diversitydimensionen in Forschung, Lehre und Personalführung sowie ein Interesse an der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Von Ihnen wird eine ausgeprägte Innovationsbereitschaft und Initiative in Grundlagen- und Anwendungsforschung erwartet, belegt z.B. durch hochwertige Publikationen, Patente und überzeugende Drittmitteleinwerbungen, auch unter Berücksichtigung etwaiger Karrierepausen. Industrieaffinität wird ausdrücklich begrüßt. 
 
Die Berufung erfolgt unter Zugrundelegung von § 18 BremHG und § 116 BremBG.

Allgemeine Hinweise

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an. Sie ist unter anderem zur Geschlechtergerechtigkeit und für ihre Familienfreundlichkeit mehrfach ausgezeichnet worden. Als ingenieurwissenschaftlicher Fachbereich möchten wir ausdrücklich Wissenschaftlerinnen ermutigen, sich zu bewerben.

Außerordentlich begrüßt werden internationale Bewerbungen sowie Bewerbungen von Wissenschaftler:innen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderten Bewerber:innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Die Universität bietet eine Vielzahl an Angeboten, die Neuberufene unterstützen, wie ein Welcome Center, Möglichkeiten zu Kinderbetreuung und Dual Career sowie Angebote der Personalentwicklung und der Weiterbildung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, inklusive Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Auflistung der abgehaltenen Lehrveranstaltungen und sonstige Nachweise der Lehrqualifikation, Verzeichnis der Veröffentlichungen sowie Sonderdrucke der fünf wichtigsten Publikationen, nebst Kopien von Zeugnissen und Urkunden), Lehrkonzept (max. 2 Seiten) und Forschungskonzept, -interessen und -pläne (max. 4 Seiten)) richten Sie bitte unter Angabe auch einer privaten Post- und E-Mail-Adresse bis zum 11.12.2022 unter Angabe der oben genannten Kennziffer an die
 
Universität Bremen
Fachbereich 4 Produktionstechnik - Maschinenbau & Verfahrenstechnik -
Postfach 330440
28334 Bremen  

Nähere Auskünfte erteilt der Dekan des Fachbereichs 4, Prof. Dr.-Ing. J. Kiefer, unter 0421/218-64777 oder dekanfb4protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de, oder Prof. Dr.-Ing. K. Tracht unter 0421/218-64841 oder tracht@bime.de.

Weitere Informationen zu Berufungsverfahren an der Universität Bremen finden Sie unter www.uni-bremen.de/berufungsverfahren

Zusätzlich wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen (ohne Urkunden) in elektronischer Form (im PDF-Format) an folgende Adresse zu senden:

E-Mail:  bkmtrfb4protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de