Offene Stellen

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d)
Fachgebiet „Keramische Werkstoffe und Bauteile“

Fachbereich 4 - Produktionstechnik



Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Vollzeit
Kennziffer: A337/22
Bewerbungsfrist: 28.02.2023
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

Die Universität Bremen ist eine führende europäische Forschungsuniversität und ein inspirierender Ort der Bildung — sie ist vielfältig, verantwortungsbewusst, kooperativ und kreativ. Ihr internationaler Charakter wird geprägt durch die engen Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen. Als zertifizierte familiengerechte Hochschule verfügt die Universität Bremen über ein ausgezeichnetes Diversity Management, das Chancengleichheit verwirklicht. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten.

Der Fachbereich 4 Produktionstechnik der Universität Bremen zählt laut dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) zur universitären Spitzengruppe in Deutschland. Das darin angesiedelte Fachgebiet „Keramische Werkstoffe und Bauteile“ (engl. „Advanced Ceramics“) ist außergewöhnlich international und interdisziplinär ausgerichtet. Wir erforschen innovative Materialkonzepte der Technischen Keramik mit Anwendungen an der Schnittstelle zu biologischen, bio-, umwelt- und energietechnologischen Fragestellungen. Aktuelle Schwerpunkte beinhalten Hybridmaterialien für Energie-, Transport- und Separationstechnik, keramische Verbundwerkstoffe für Hochtemperaturanwendungen, poröse Keramiken für umwelt- und biotechnologische Anwendungen und 3D-Druck von keramischen Biotinten.

Weitere fachliche Informationen und aktuelle Publikationen sind auf unserer Webseite unter www.ceramics.uni-bremen.de aufgeführt.
Wir suchen eine vorzugsweise promovierte Person (w/m/d), die in einem oder mehreren der oben genannten Themengebiete ausgewiesen ist. Zum 1. Mai 2023 ist in unserem Fachgebiet eine Stelle für

eine:n wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (w/m/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L mit der vollen wöchentlichen Arbeitszeit

- unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe –

für drei Jahre befristet zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Für nicht promovierte Person besteht die Möglichkeit der Promotion

 


Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Durchführung von Forschungsarbeiten auf internationalem Niveau in einem unserer Themengebiete.
  • Mitarbeit in der Lehre (4 SWS) des Fachgebiets (z.B. Betreuung von Praktika, Projekt- und Abschlussarbeiten, Vorlesungsassistenz).
  • Mitarbeit in Industrieprojekten und bei der Drittmitteleinwerbung.

Was Sie erwarten können:

  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem interdisziplinären Team, in dem Kooperation und gegenseitig Unterstützung großgeschrieben werden,
  • vielfältige Möglichkeiten, das Forschungsfeld mit zu gestalten und eigene Ideen einzubringen,
  • Teilnahme an (inter-)nationalen Konferenzen und Summerschools,
  • Möglichkeit für Aufenthalte bei internationalen Kooperationspartnern/-innen,
  • Möglichkeit zur Teilnahme am MAPEX Qualifizierungsprogramm
    (https://www.uni-bremen.de/mapex.html) für Promovierende und Postdocs.
  • Ein Mentoring Programm und Karrierecoaching für Wissenschaftlerinnen.

Voraussetzungen

  • Sie verfügen über einen sehr guten wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master, Uni-Diplom) in Materialwissenschaft, Chemie, Physik oder Maschinenbau oder verwandten Wissenschaften. Schwerpunkte mit technischer Keramik sind von Vorteil. Eine Promotion ist erwünscht aber nicht zwingende Voraussetzung.
  • Sie möchten sich wissenschaftlich weiterqualifizieren.
  • Sie haben innovative Ideen, bringen eine ausgeprägte Konzeptions- und Organisationsfähigkeit mit und verfügen über ein analytisches Denkvermögen sowie eine strukturierte, wissenschaftliche Arbeitsweise.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Motivation und Flexibilität sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und Eigenverantwortung.
  • Sie sind professionell und sicher im Auftritt, auch bei der Präsentation eigener Ergebnisse.
  • Sie verfügen über gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Allgemeine Hinweise

Die Universität ist familienfreundlich, vielfältig und versteht sich als internationale Hochschule. Wir begrüßen daher alle Bewerber:innen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Publikationsliste) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer A337/22 bis zum 28.02.2023 an

Universität Bremen
Prof. Dr.-Ing. K. Rezwan
Am Biologischen Garten 2
28359 Bremen, Deutschland

oder in einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an: krezwanprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de. Fragen richten Sie bitte auch gerne an dieselbe E-Mail-Adresse.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können. Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Alternativ können Bewerbungen auf dem nicht gesicherten Wege per E-Mail gesendet werden.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.