Offene Stellen

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d) zur Softwareentwicklung
Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung

Fachbereich 9 - Kulturwissenschaften



Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Vollzeit
Kennziffer: A361/22
Bewerbungsfrist: 31.01.2023
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

An der Universität Bremen ist am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung/ Fachbereich 9 – Kulturwissenschaften – im ZeMKI Lab „Datafizierung und Mediatisierung“ von Prof. Dr. Andreas Hepp zum 1.3.2023 -unter dem Vorbehalt der Projektbewilligung und Stellenfreigabe- eine Stelle für eine:n

Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (w/m/d) zur Softwareentwicklung
– Entgeltgruppe 13 TV-L (100%) –

für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Die Befristung erfolgt im Rahmen eines Projektes zur Validierung und Weiterentwicklung der Plattform molo.news (https://molo.news).


Stellenbeschreibung

Gesucht wird eine Person, die das Backend der Plattform molo.news auf Basis eigener und Forschung im Projektteam zu partizipativen Ansätzen (Co-Creation) weiter entwickelt und die in einem engagierten Team arbeiten möchte, das sich mit dem jüngsten Medienwandel befasst (u.a. Automatisierung und Datafizierung von Kommunikation, Pionierjournalismus, Pionier-/Entwickler:innen-Gemeinschaften).

Aufgaben:

  • Eigenständige forschungsbasierte Entwicklung des Backends von molo.news in Django
  • Forschung zu und Umsetzung von Automatisierung des Tagging in molo.news auf Basis von machine learning
  • Implementierung eines Orts-Features für molo.news
  • Eigenständige Entwicklung eines Monetarisierungstools für freischaffende Journalist:innen (inkl. User Management und Zahlungsschnittstelle)
  • Product Ownership gegenüber Frontend
  • Mitarbeit in Co-Creation-Workshops in ortsverteiltem Projekt mit Standorten Bremen, Hamburg und Leipzig und angrenzenden Städten und Gemeinden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium
    (M.A., M.Sc., Magister, Diplom)
  • Erfahrungen in Backend-Entwicklung
  • Erfahrungen in Python
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Softwareentwicklung
  • hohes Engagement und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit, sorgfältige und verlässliche Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung
  • Nach Möglichkeit:
    • Erfahrungen in Softwareentwicklung im journalistischen Bereich
    • Erfahrungen in Machine Learning

Allgemeine Hinweise

Die Universität ist familienfreundlich, vielfältig und versteht sich als internationale Hochschule. Wir begrüßen daher alle Bewerber:innen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen in der Wissenschaft zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Rückfragen sind an Prof. Dr. Andreas Hepp (andreas.heppprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de) zu stellen.

Bewerbungen werden erbeten bis zum 31.01.2023 unter Angabe der Kennziffer A361/22 an die

Universität Bremen
Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI)
z. Hd. Frau Heide Pawlik
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

oder per E-Mail als PDF an: hpawlikprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Der Bewerbung sollten neben einem Anschreiben mit Darstellung der Motivation ein Lebenslauf, Abschlusszeugnisse und die Abschlussarbeit oder ggf. anderweitige Veröffentlichungen beigefügt werden.