Zum Hauptinhalt springen

Offene Stellenausschreibungen

Tenure-Track-Professur (w/m/d) - Fachgebiet Didaktik der Mathematik

Fachbereich 12 - Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Entgelt- / Besoldungsgruppe W 1 - Vollzeit
Kennziffer: JP296/20
Bewerbungsfrist: 30.09.2020
Öffentliche Ausschreibung
Stellenausschreibung erstellt von Alexandra Gutherz

Die Universität Bremen zeichnet sich durch ein hohes Maß an Innovationsbereitschaft aus. Hier besteht ein vielseitiges Forschungs- und Lehrumfeld mit planbaren und transparent gestalteten Karrierewegen. Im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist im Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Tenure-Track-Professur (w/m/d)
- Bes. Gr. W1 mit Tenure-Track nach W2 -

für das Fachgebiet

Didaktik der Mathematik (Grundschule/Elementarbereich)
- Kennziffer: JP 296/20 -

zu besetzen.

Die Professur wird zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren ausgeschrieben und bei Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis auf Zeit besetzt. Nach einer Zwischenevaluation mit Orientierungscharakter wird sie um weitere drei Jahre verlängert. Unter der Voraussetzung einer positiven Abschlussevaluation nach spätestens sechs Jahren erfolgt die Übernahme auf eine Lebenszeitprofessur (W2). Um sich wissenschaftlich zu profilieren, ist ein abgestufter Einstieg in die Lehrtätigkeit für Juniorprofessorinnen und - professoren (w/m/d) gewährleistet.

Gesucht wird eine Wissenschaftlerin/ein Wissenschaftler (w/m/d) in der Qualifikationsphase, die/der bereits erste Erfahrungen in Forschung und Lehre vorweisen kann und von deren/dessen Entwicklung nationale und internationale Sichtbarkeit zu erwarten ist.

Sie haben ein (Lehramts-)Studium in Mathematik und eine herausragende Promotion im o.g. Fachgebiet abgeschlossen und bereits erste weitere wissenschaftliche Erfahrungen gemacht (z. B. nachweisbare Mitarbeit bei Drittmittelprojekten, einschlägige Veröffentlichungen zu aktuellen Themen der Mathematikdidaktik, (Mit-)Organisation einer wissenschaftlichen Tagung o.ä.). Eine mehrjährige Schulpraxis oder vergleichbare schulbezogene Erfahrungen, möglichst an Grundschulen, sind erwünscht und sollen andernfalls im Rahmen der Tenure-Phase erworben werden. Weiter vorausgesetzt wird die pädagogisch-didaktische Eignung.

Kooperation innerhalb der Universität und darüber hinaus ist erwünscht. Möglichkeiten bieten sich innerhalb der Universität Bremen u.a. durch Beteiligung am Aufbau des Zentrums für Inklusive Fachdidaktik, mit dem Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfLB) mit den erziehungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Arbeitsgebieten im Fachbereich, bei der Ausgestaltung des Matheateliers (matelier), sowie den Kolleg*innen im Fachbereich Mathematik/Informatik. Die Bereitschaft zur Kooperation mit Kolleg*innen im eigenen Lehrgebiet wird vorausgesetzt.

In der Lehre wirkt die Professur in den lehrerbildenden und elementarpädagogischen Bachelor- und Master-Studiengängen im Rahmen der bestehenden Modulstruktur mit. Lehrerfahrungen im Fachgebiet sowie die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung und zur innovativen Einbindung und Thematisierung digitaler Medien in Lehrveranstaltungen, werden erwartet. Lehrveranstaltungen sind grundsätzlich in deutscher Sprache abzuhalten. Die Befähigung hierzu ist gegebenenfalls (z. B. bei internationalen Bewerbungen) nach zwei Jahren nachzuweisen. Zu den Aufgaben gehören ebenfalls die Beteiligung an Prüfungen, sowie die Beratung und Betreuung von Studierenden (z. B. im Rahmen von Abschlussarbeiten, bei Schulpraktika, Projekten etc.). Die Universität Bremen unterstützt die professionelle Weiterentwicklung überfachlicher Kompetenzen u.a. durch Angebote der Personalentwicklung und des Zentrums für Multimedia in der Lehre (ZMML) und begrüßt die aktive Beteiligung an Innovationsprozessen (z.B. Studiengangs- und Profilentwicklung im Fachbereich, Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung).

Die Berufung erfolgt unter Zugrundelegung von §§ 18 und 18a BremHG und §117 BremBG. Bereits in Bremen promovierte Bewerberinnen und Bewerber sollen nach einer Promotion die Universität gewechselt haben oder mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Bremen tätig gewesen sein. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist oder nach der Promotion eine Beschäftigung als Lektorin oder als Lektor erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphasen zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben (§ 117 BremBG).

Die Universität Bremen bietet eine Vielzahl an Angeboten, die Neuberufene unterstützen, wie ein Welcome Center, Möglichkeiten von Kinderbetreuung und Dual Career sowie Angebote zu Personalentwicklung und Weiterbildung.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an. Sie wurde in Programmen zur Förderung der Geschlechtergerechtigkeit mehrfach ausgezeichnet und ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wissenschaftlerinnen sind nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Internationale Bewerbungen sowie Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang gewährt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung einschließlich Ihres wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs sowie einer Übersicht über Lehrerfahrungen, Vorträge und Publikationen sowie eines Exemplars Ihrer Dissertationsschrift bis zum 30.09.2020 unter Angabe der obigen Kennziffer an die

UNIVERSITÄT BREMEN
Fachbereich 12 „Erziehungs- und Bildungswissenschaften“
Fachbereichsverwaltung
Frau Claudia Hottenrott
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

Rückfragen zur Professur richten Sie bitte an die Dekanin des FB12 Prof. Dr. Lydia Murmann über dekaninfb12protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de.

Zusätzlich wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form (im pdf-Format) auf einem elektronischen Datenträger beizufügen oder per Email an folgende Adresse zu senden: fb12bk1protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de.

Die Universität Bremen informiert ausführlich über Berufungsverfahren und -verhandlungen unter www.uni-bremen.de/universitaet/wissenschaftliche-karriere/berufungsverfahren/ und zu Tenure-Track-Professuren unter www.uni-bremen.de/universitaet/wissenschaftliche-karriere/tenure-track-juniorprofessuren/.