Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

CHE-Ranking: Uni Bremen in der Spitzengruppe

Biologie schneidet sehr gut ab / Bei Studiendauer und Internationalität in vielen Fächern vorn

Nr. 119 / 3. Mai 2016 SC

Studierende der Universität Bremen schließen ihr Studium in angemessener Zeit ab. Dies ist eines von mehreren positiven Ergebnissen des aktuellen CHE-Hochschulrankings für die Bremer Uni. Konkret wird die Universität bei dem Kriterium „angemessene Studiendauer“ in den Fächern Elektrotechnik und Informationstechnik, Maschinenbau, Chemie und Germanistik sehr gut beurteilt. In der Kategorie „Internationale Ausrichtung“ gehören die Fächer Anglistik/Amerikanistik und Romanistik zur Spitzengruppe. Im Fach Biologie wird die Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen sogar mit hervorragend bewertet. Mit der Studiensituation insgesamt liegt die Uni Bremen meist im Mittelfeld.

„Ich bin sehr zufrieden damit, dass wir Studiengänge mit Themen aus unseren Leitzielen der Universität, wie der Internationalen Ausrichtung, in der Spitzengruppe des CHE-Rankings platzieren konnten. Als Biologe freut mich besonders, dass die Biologie in einer zentralen Disziplin der Lehrqualität in die Spitzengruppe aufsteigen konnte. Hervorzuheben ist ebenso, dass unsere Studiengänge trotz der Engpässe in der Raumversorgung den Studierenden erfolgreich ein Studium in der Regelstudienzeit ermöglichen und wir hier entsprechend sehr gut bewertet wurden“, sagt Professor Thomas Hoffmeister, Konrektor für Lehre und Studium der Uni Bremen. „Angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen für die Universität Bremen belegen die Ergebnisse im jüngsten CHE-Ranking einmal mehr das große Engagement unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Lehre und Studium“.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Prof.Dr. Thomas Hoffmeister
Tel. 0421 218 60030
E-Mail kon2protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de .