Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Fotos als Prüfungsleistung: Familiensoziologie geht mit Ausstellung in der Uni-Bibliothek ungewöhnliche Wege in der Lehre

Ausstellungseröffnung und Preisverleihung am 6. Juli 2011 um 17:30 Uhr in der Staats- und Universitätsbibliothek (SuUB)

Nr. 210 / 4. Juli 2011 SC

Im Studiengang Soziologie der Universität  Bremen haben Studierende im Rahmen der Veranstaltung „Familiensoziologie“ eine für diesen Studiengang außergewöhnliche Prüfungsvorleistung erbracht: Es sollten Fotos eingereicht werden, die sich in irgendeiner Weise mit dem Thema „Familienleben“ beschäftigen. Nach anfänglicher Skepsis näherten sich die Studentinnen und Studenten doch mit ausgefallenen Ideen diesem Thema. Dadurch war es der vierköpfigen Jury nicht leicht gemacht, die besten Arbeiten aus der großen Anzahl von unterschiedlichen Aufnahmen auszuwählen.
 
Eine Auswahl dieser Fotos ist in der Zeit vom 6. Juli 2011 bis zum 12. August 2011 in der Staats- und Universitätsbibliothek zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung am kommenden Mittwoch um 17.30 Uhr sprechen Maria Elisabeth Müller, Direktorin der SuUB, und Professor Uwe Schimank, Sprecher des Instituts für Soziologie. Er wird bei der Eröffnung die besten fünf Fotos prämieren.
 
Kontakt und weitere Informationen:
 
Staats- und Universitätsbibliothek Bremen
Dr. Thomas Elsmann
Tel. 0421/218 3634
E-Mail: elsmannprotect me ?!suub.uni-bremenprotect me ?!.de 
http://www.suub.uni-bremen.de 

Universität Bremen
Fachbereich Sozialwissenschaften
Institut für empirische und angewandte Soziologie (EMPAS)
Prof. Dr. Johannes Huinink
IlonaBartkowski (Sekretariat)
Te. 0421 218 67342
E-Mail: bartkowprotect me ?!empas.uni-bremenprotect me ?!.de 
Webseite http://www.tess.uni-bremen.de