Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

future concepts bremen: digitale Innovationen

Studierende der Universität präsentieren digitale Innovationen – von Logistiklösungen für die letzte Meile und Social Workplace-Einrichtung über die Vermarktung von Miet-Büros und Marktanalysen zu VR-Training in der Medizin bis zu LinkedIn-Strategien. Der „Demo Day“ findet am 1. Juli auf Zoom statt.

Die digitalen Innovationslösungen haben 19 Studierende gemeinsam mit ihren Dozenten Dr. Denis Pijetlovic und Dr. Martin Holi im Rahmen einer BWL-Lehrveranstaltung der future concepts bremen für Praxispartner aus der bremischen Wirtschaft erarbeitet. Dazu zählen die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, die Encoway GmbH, die Cellumation GmbH sowie die universitären Ausgründungsprojekte TOPA³S und HIPS.

Die future concepts bremen sind Lehrprojekte der Universität Bremen, die Praxisherausforderungen im Kontext der digitalen Transformation bearbeiten. Sie setzten mit ihren digitalen Innovationsprojekten den Grundgedanken des forschenden Lernens um und unterstützten den Wissens- und Technologietransfer in die Wirtschaft und Gesellschaft. Durch die Zusammenarbeit von Wissenschaftler:innen, Praxisvertreter:innen und Studierenden sollen neue Geschäftsmodelle des digitalen Bereichs entwickelt und – wenn geeignet – auch umgesetzt werden.  

Campus-Wissen in die Praxis umsetzen

„2017 haben wir mit dem future concepts bremen Ansatz an unserem Lehrstuhl Neuland betreten – mit großem Erfolg“, sagt Professor Jörg Freiling, Inhaber des Lehrstuhls für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX). „Die Studierenden und Praxispartner waren und sind begeistert.“ Es sei bisher eine Vielfalt an digitalen Innovationslösungen entwickelt und umgesetzt worden. Deshalb sei eine Neuauflage in jedem Semester „für uns praktisch Pflicht“.

„Wir möchten unseren Studierenden immer wieder die Möglichkeit geben, ihre im Studium erworbenen Methodenkenntnisse in der Praxis anzuwenden und ihre Softskills auszubauen. Dazu gehören gleichzeitig auch das Hineinschnuppern in unterschiedliche Berufsfelder, was gut für die Berufsorientierung ist und manchmal erhalten Studierende sogar studentische Jobs oder die Chance in den Berufseinstieg. Und die Anzahl interessierter Praxispartner steigt stetig“, so Freiling.

future concepts bremen – Digitale Innovationsprojekte werden vom Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) an der Universität Bremen durchgeführt und durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa initiiert.

Die Projekte

Team Cellumation zum Thema Last Mile Logistik

Aufgabenstellung ist eine regionale Standortanalyse für Micro- und oder Nanohubs in bremischen Stadtteilen, mit dem Ziel, durch den Einsatz des Produktes celluveyor von Cellumation, eine schnelle und flexible Paketverteilung zu ermöglichen.  

Team Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa & Digital Hub Industry Startnow zum Thema Social Workplace

Für die Gestaltung des Social Workplace im geplanten Digital Hub Industry (DHI) wird ein Handbuch erstellt und visualisiert werden. Dieses Handbuch wird für die Anwendung auf Basis von Stakeholder Interviews validiert.

Team Encoway zum Thema Company Slots für das Digital Hub Industry

Für das in der Entstehung befindliche Digital Hub Industry wird ein Geschäftsmodell für die ab 2022 geplanten Company Slots, anmietbare Büroeinheiten im Sinne von Kreativlaboren, entwickelt werden. Die Aufgabe beinhaltet die Abschätzung des Bedarfs über ein theoretisches Canvas Business Modell und die Konzeption einer validierten möglichen Lösung für die Vermarktung.

Team HIPS zum Thema VR-Trainingssimulator in der Medizin

Aufgabenstellung ist eine Markt- und Wettbewerbsanalyse für VR-Trainingssimulatoren in der Medizin. Im Mittelpunkt steht der Hüftprothesen-Implantationsvorbereitungs-Simulator (HIPS) mit dem Studierende der Medizin in die Lage versetzt werden, die notwendigen Fähigkeiten zu erlernen, um eine Hüftgelenkersatzoperation (Arthroplastik), in einer sicheren und effektiven Virtual-Reality-Simulation mit haptischem Feedback oder Kraftrückkopplung durchzuführen.

Team TOPAS zum Thema LinkedIn-Marketing

Vor dem Hintergrund der Gründung des Transferzentrums TOPA³S wird eine Analyse potentieller B2B-Kommunikationskanäle durchgeführt und im speziellen eine Marketing-Strategie für die LinkedIn-Plattform entwickelt werden.

Weitere Informationen:

future concepts bremen – Demo Day
Do 01.07.2021, 09:00-12:30 Uhr

Anmeldung: https://uni-bremen.zoom.us/meeting/register/tJMrdO2spjgoE9JoDFuhR6GB5kOpVRmsK2Nr

https://www.uni-bremen.de/lemex/lemex-news/future-concepts-bremen-demoday

www.uni-bremen.de

Fragen beantworten:

Prof. Dr. Jörg Freiling
Leiter des LEMEX-Lehrstuhls für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-66870
E-Mail: freilingprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Die future concepts bremen sind Lehrprojekte der Universität Bremen, die Praxisherausforderungen im Kontext der digitalen Transformation bearbeiten.
Die future concepts bremen sind Lehrprojekte der Universität Bremen, die Praxisherausforderungen im Kontext der digitalen Transformation bearbeiten.