Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Impfaktion auf dem Campus

In der kommenden Woche können sich ungeimpfte Studierende und Beschäftige auf dem Campus der Universität Bremen impfen lassen. Am Montag, 11. und Dienstag, 12. Oktober von 10 bis 17 Uhr sowie am Montag, 18. und Dienstag, 19. Oktober von 11 Uhr bis 18 Uhr steht ein Impfmobil im Zentralbereich bereit.

Da eine hohe Impfquote für ein sicheres Präsenzsemester unabdingbar ist, bietet die Universität Bremen während der Orientierungswoche allen, die noch nicht geimpft sind, an, sich vor Ort auf dem Campus impfen zu lassen. Am Montag, 11. und Dienstag, 12. Oktober von 10 bis 17 Uhr sowie am Montag, 18. und Dienstag, 19. Oktober von 11 Uhr bis 18 Uhr wird ein Impfmobil im Zentralbereich bereitstehen, wo sich Interessierte mit dem Impfstoff Biontech oder Johnson & Johnson impfen lassen können. Studierende aus Nicht-EU-Ländern, die eine Impfung mit einem nicht in der EU zugelassenen Impfstoff bekommen haben, können sich hier vier Wochen nach ihrer letzten Impfung mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen. Das Angebot des Impfmobils kann auch von allen Beschäftigten genutzt werden.

Regeln zur Maskenpflicht

Die Universität Bremen hat die Voraussetzungen für die Pflicht zum Tragen einer Maske in Innenräumen verändert. Mit ihrem aktualisierten Stufenplan orientiert sie sich jetzt an den aktuell geltenden Warnstufen, die das Land im Oktober mit der 29. Corona-Verordnung eingeführt hat. Nach derzeit geltender Stufe 1 des Stufenplans der Universität besteht die Maskenpflicht in Gebäuden, an Lernplätzen und in Lehrveranstaltungsräumen nur dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Einige Hörsäle mit nicht beweglicher Bestuhlung weisen durch Markierungen solche Plätze aus, bei denen der Abstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann.

Testmöglichkeiten

Im Rahmen des Arbeitsschutzes werden den nicht geimpften beziehungsweise nicht genesenen Mitarbeitenden, zu denen auch studentische Mitarbeitende gehören, auch weiterhin kostenlose Tests im unieigenen Testzentrum im GW2 ermöglicht. Während der Orientierungswoche vom 11. bis zum 15. Oktober 2021 erhalten alle Studierenden, die noch keinen vollen Impfschutz haben, dort ebenfalls kostenlose Tests. Studierende aus dem Ausland, die mit einem nicht in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, können sich in öffentlichen Testzentren bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos testen lassen (dabei muss die Impfung im Ausland dokumentiert werden). Ab dem 16. Oktober sind kostenlose Tests auf dem Campus noch für Studierende möglich, die sich in der Wartezeit auf Erstimpfung nach einer in der EU nicht zugelassenen Impfung oder in der Wartezeit auf den vollständigen Impfschutz nach der Erstimpfung befinden (hierzu wird eine ärztliche Bescheinigung benötigt).
Mitarbeitende und Studierende, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, können sich in einem Testzentrum außerhalb des Campus kostenfrei testen lassen. Die Krankenkassen übernehmen in diesen Fällen die Kosten. Studierende, die sich nicht impfen lassen möchten, müssen die Kosten für die Tests selbst tragen.

 

Glashalle im Sonnenschein