Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Musik auch für Gehörlose: Semesterabschlusskonzert der Uni Bremen

Orchester und Chor laden zum Konzert am 14. Juni 2017 ein

Nr. 118 / 09. Juni 2017 JS

Chor und Orchester der Universität Bremen laden zum Semesterabschlusskonzert ein. Die Aufführung verbindet die beiden im Sommersemester erarbeiteten Programme „Bilder einer Ausstellung“ und „Bremen so frei“. Das Konzert findet am Mittwoch, 14. Juni 2017 um 19.30 Uhr im Garten des „Haus am Walde" (Kuhgrabenweg 2, Bremen) statt. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in die Uni Bremen, Gebäude GW1, Hörsaal, verlegt. Der Eintritt ist frei.

„Bilder einer Ausstellung“ mit Gebärdendolmetscherin

Das Orchester der Universität Bremen steuert zum Programm Modest Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ in der Bearbeitung für großes Orchester von Maurice Ravel bei. Im Rahmen eines musikpädagogischen Projekts von Professorin Eva Verena Schmid wird bei diesem Konzert versucht, Musik auch Menschen, die schlecht hören, zugänglich zu machen. Dafür wird die Musik während der musikalischen Aufführung von der Gebärdendolmetscherin Laura Schwengber in Gebärdensprache übersetzt.

Erarbeitet wurde das Konzept im Rahmen des „Forschenden Lernens“ am Institut für Musikpädagogik der Uni Bremen. Das Projekt „Musikvermittlung inklusiv!: Mussorgskis Bilder einer Ausstellung hörbar, erfahrbar und gebärdensprachlich übersetzt“ wurde von Studierenden und Wissenschaftlern gemeinsam erarbeitet, um Gehörlosen Musik zu vermitteln. Die Studierenden entwickelten darüber hinaus Unterrichtssequenzen für Bremer Schulen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden das Konzert bereits am Vormittag des 14. Juni in einer geschlossenen Aufführung für Schulen in der „Glocke“ erleben.

„Bremen so frei“

Der Chor der Universität Bremen hat in diesem Semester die Lieder des Mitsingprojektes „Bremen so frei“ in der Variante für vierstimmigen Chor einstudiert und sie bereits zweimal öffentlich gesungen: Anfang Juni als öffentliche Veranstaltung und mit Beteiligung zahlreicher Bremer Bürgerinnen und Bürger auf dem Marktplatz sowie zur Feier des 70-jährigen Bestehens des Bundeslandes Bremens. Die Lieder über Bremen aus der Feder von Imke Burma und den Gebrüdern Jehn werden beim Semesterabschlusskonzert vierstimmig und konzertant aufgeführt.

Bremer Universitätsmusik

Orchester und Chor werden von Universitätsmusikdirektorin Dr. Susanne Gläß geleitet. Sie organisiert unter anderem die Mittagskonzerte auf dem Campus, für die sie immer wieder internationale Gäste nach Bremen holt. Auf der Uni-Webseite findet sich das aktuelle Uni-Konzertprogramm sowie das Programm von Orchester und Chor.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Dr. Susanne Gläß
Universitätsmusikdirektorin
Tel.: 0421 218-60109
E-Mail: sglaessprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
www.uni-bremen.de/orchester-chor

Zwei Frauen mit Geigen schauen auf ein Notenblatt
Uni-Orchester und Chor präsentieren in diesem Semester ein Konzert (auch) für Gehörlose