Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

„Palliative Care“ – Universität Bremen startet neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang

Nr. 241 / 08. Juli 2014 KG

Das Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen bietet einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang an. Der in Zusammenarbeit mit der Akademie für Weiterbildung der Universität entwickelte Studiengang „Palliative Care“ startet im Wintersemester 2014/2015. Angesprochen sind professionelle Fachkräfte mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, die praktisches, theoretisches und forschungsorientiertes Wissen für die Versorgung unheilbar Schwerkranker und Sterbender erwerben wollen. Sie können aus den Pflege- und Gesundheitswissenschaften, der Humanmedizin, der Psychologie, Sozialpädagogik, Pädagogik, den Rechtswissenschaften, sowie den Religions- oder Sozialwissenschaften und der Diakonie kommen. Das berufsbegleitende Studium berücksichtigt die jeweilige berufliche Praxis. Der Masterstudiengang bietet die Möglichkeit, Palliative Care aus einer gesundheits-, pflege- und sozialwissenschaftlichen Perspektive heraus zu betrachten. Palliative Kompetenzen werden zukünftig zentral zur Qualifikation der verschiedenen Berufsgruppen im Sozial- und Gesundheitswesen gehören. Dies bezieht sich gleichermaßen auf die individuelle Beratung und Pflege wie auch auf die kommunale Verwaltung, auf gesundheitspolitische und gesellschaftliche Institutionen sowie auf Forschung und Lehre.

Die Erstellung von Konzept und Curriculum des neuen Studienangebotes wurde inhaltlich unter anderen von Professorin Annelie Keil begleitet. Die Projektleitung hatten Professor Henning Schmidt-Semisch und Professor Stefan Görres. Der berufsbegleitende Studiengang Palliative Care umfasst sechs Semester und 120 Credit Points. Er ist kostenpflichtig. Bewerbungsschluss ist am 12. September 2014. Detaillierte Informationen: http://www.uni-bremen.de/palliative-care/masterstudiengang.html

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften
Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP)
Susanne Fleckinger
Tel.: 0421 218 68 982
E-Mail fleckingerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de