Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

PD Dr. Karen Struve - Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften

Für ihre Habilitationsschrift „Wildes Wissen in der ‚Encyclopé- die‘. Koloniale Alterität, Wissen und Narration in der französischen Aufklärung“ hat die Romanistin PD Dr. Karen Struve im Oktober 2019 den Else-Richter-Preis des Deutschen Romanistenverbandes erhalten.

Karen Struve studierte Romanistik und Kulturwissenschaft an der Universität Bremen, wo sie im Doktorandenkolleg „Prozessualität in transkulturellen Kontexten: Dynamik und Resistenz“ promoviert wurde und für die Dissertation den Prix Germaine de Staël erhielt. 2018 folgte die Habilitation. Im aktuellen Wintersemester lehrt sie als Privatdozentin im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften. Seit 2019 ist sie zudem Research Managerin im internationalen „Anxiety Culture“-Projekt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Portrait Karen Struve