Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Tagungen der Universität Bremen im September 2021

Im September 2021 finden an der Universität Bremen drei Tagungen statt. Dabei geht es um experimentelle Strömungsmechanik, Fortbildung in Mathematik und eine interdisziplinäre Debatte um das Zeitalter des Anthropozän.

Fachtagung Experimentelle Strömungsmechanik

Die deutsche Gesellschaft für Laser-Anemometrie GALA e.V. lädt am Dienstag, den 7. September 2021 zu ihrer 28. Fachtagung Experimentelle Strömungsmechanik ein. Die GALA-Fachtagungsreihe hat sich seit vielen Jahren als interdisziplinäres Diskussionsforum auf dem Gebiet der Strömungsforschung etabliert. Die Tagung im Hörsaal des GW1 wird in Zusammenarbeit mit dem Bremer Institut für Messtechnik, Automatisierung und Qualitätswisssenschaft (BIMAQ), Fachbereich Produktionstechnik organisiert.
Wenn die Infektionslage eine Präsenzveranstaltung nicht zulassen sollte, wird die Veranstaltung digital durchgeführt.

Kontakt: Prof  Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer, Fachbereich Produktionstechnik BIMAQ; Telefon:  +49 421 64602 (Sekretariat), E-mail: Gala2021protect me ?!bimaqprotect me ?!.de; Anmeldung und Informationen unter: https://www.gala-ev.org/bremen2021.html

 

Fachtag Mathematik

Am Freitag, 10. September 2021 findet an der Universität Bremen ab 9:00 Uhr der Fachtag Mathematik statt. Er besteht aus einer Fortbildung und einer Landesfachkonferenz für Mathematik-Fachsprecher:innen (Sek I und Sek II) im Lande Bremen. Mit Termen und Gleichungen sicher umgehen zu können, gehört zum Rüstzeug ab der 8. Klasse bis zum Abitur. Später in den MINT-, wirtschafts- und einigen sozialwissenschaftlichen Studiengängen erhöhen Defizite in der Algebra das Risiko für einen Studienabbruch. Neben den häufigen Berichten über Probleme wird mittlerweile in Schulvergleichsstudien der Sekundarstufe I über das letzte Jahrzehnt ein Leistungsrückgang in Mathematik belegbar. Wie können Lernende algebraisch aktiv bleiben, wenn sie aufgrund ihrer bestehenden Lücken doch eher Vermeidungsstrategien entwickeln möchten?
Der Fachtag Mathematik ist eine Kooperation zwischen der Senatorin für Kinder und Bildung, dem LIS und dem Fachbereich Mathematik der Universität Bremen.

Kontakt: Isabell Harder, UniTransfer; Email: isabell.harderprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de.
Anmeldung unter:https://fortbildung.lis.bremen.de/oberschule-gymnasium/kw/bereich/kursdetails/kurs/21-20320/kursname/Fachtag%20Mathematik%20-%20Landesfachkonferenz%20Mathematik/kategorie-id/6/

 

Online: "Welten, Zonen, Atmosphären. Seismografien des Anthropozäns"

Internationale Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie (DGSKA)

Die lokalen Auswirkungen des Klimawandels oder anderer globaler Krisen wie die Covid-19- Pandemie halten die Menschen in Atem. Die Kultur- und Geisteswissenschaften sind laufend damit befasst, diese aktuellen Entwicklungen durch Forschungen zu erfassen und Lösungsansätze aufzuzeigen. Die Online-Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie (DGSKA) vom 27. September bis 1. Oktober 2021 stellt daher die interdisziplinäre Debatte um das Zeitalter des Anthropozän ins Zentrum. Mit dem Begriff wird der Beginn einer geologischen Epoche bezeichnet, seit der die Menschheit zu einer der einflussreichsten Kräfte auf dem Globus geworden ist. Überall auf der Erde haben wir natürliche Ressourcen übernutzt, Infrastrukturen und Technologien installiert und zu gravierenden ökologischen Veränderungen beigetragen. Gleichzeitig fühlen wir uns angesichts der dadurch hervorgerufenen Problemlagen befähigt, die Zukunft unseres Planeten mit all seinen Lebewesen weiter zu lenken. Diese Vorstellung der einen Welt wird aber gerade aus kulturanthropologischer Sicht problematisiert, geht es seit Anfängen der Disziplin gerade um die Vielzahl von Welten, also Gesellschaften, Kulturen und Naturen, zwischen denen Menschen interagieren, um auf elementare Fragen ihres Daseins diverse Antworten zu finden. Im Fokus der Tagung steht auch die Frage, wie Menschen ihre Beziehungen zu anderen Lebewesen und der materiellen Umwelt gestalten und angesichts von Artensterben und Ressourcenknappheit neue Bündnisse entstehen.

Parallel zu den überwiegend englischsprachigen Plenarvorträgen und Workshops werden aktuelle ethnografische Filme präsentiert. Die digitale Veranstaltung wird zusammen mit dem Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft der Universität Bremen organisiert.

Kontakt: Dr. Cordula Weißköppel, Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft; E-Mail: cweisskoeppelprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Infos und Anmeldung zu Veranstaltungen und zum Filmprogramm unter:
https://www.dgska.de

https://pheedloop.com/dgska2021/site/home/


Soziale Medien, facebook, instagram und twitter (#dgskanthropocene):

https://www.facebook.com/DGSKA.GermanAnthropologicalAssociation

https://twitter.com/SozKultAnthro

https://www.instagram.com/p/CSegsAmoZJ3/

 

 

Fahnen auf dem Campus der Universität.