Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Zwei international renommierte Rechtwissenschaftler aus den USA zu Gast an der Uni Bremen

Professorin Erin O’Hara O’Connor und Professor Paul Schiff Berman halten am 12. Juni einen öffentlichen Vortrag und geben Einblicke in ihre Forschungen / Experten im Internationalen Recht und Privatrecht

Nr. 181 / 4. Juni 2014 MM

Zwei weltweit führende Wissenschaftler des Internationalen Rechts und Privatrechts sind zurzeit zu Gast an der Universität Bremen: Auf Einladung von Professor Gralf-Peter Calliess im Fachbereich Rechtswissenschaft forschen und lehren Professorin Erin O’Hara O’Connor und Professor Paul Schiff Berman am Zentrum für Transnationale Studien (ZenTra). Am Donnerstag, 12. Juni 2014, halten die beiden Wissenschaftler einen öffentlichen Vortrag im Rahmen des ZenTraRoundtable „Global Law: Unity – Competition – Pluralism“. Interessierte sind zu dieser englischsprachigen Veranstaltung herzlich eingeladen. Sie findet von 14 bis 19 Uhr auf dem Uni-Campus im GW1, HS 1010 statt (Universitätsallee, 28359 Bremen).

Worum geht es?

Trotz Globalisierung gibt es weltweit immer noch ein fragmentiertes Rechtssystem. Jedes Land hat seine eigenen Gesetze und Regelungen. Vielschichtige Probleme sind die Folge. Vor diesem Hintergrund sollen bei der ZenTra-Veranstaltung Themen wie Rechtsvereinheitlichung, Rechtswettbewerb und Rechtspluralismus als mögliche Ordnungsmechanismen eines globalen Rechts diskutiert werden. Professor Calliess wird hierzu neben Professorin O’Hara O’Connor und Professor Paul Schiff Berman auch Professorin Ingeborg Schwenzer (Universität Basel) sowie Professor Thomas Dietz (Universität Münster) in Bremen begrüßen. Weitere Informationen unter www.zen-tra.de/veranstaltungen

Die Referenten:

ProfessorinErin O’Hara O’Connor ist Inhaberin des Milton R. Underwood Chair für Rechtswissenschaften an der Vanderbilt Law School in Nashville, USA. Die Professorin ist eine der führenden Wissenschaftlerinnen auf dem Gebiet des Internationalen Privatrechts. Ihr Buch „The Law Market“ (Oxford University Press, 2009, zusammen mit Larry E. Ribstein) erhielt im internationalen Diskurs um die Vor- und Nachteile des „Wettbewerbs der Rechtsordnungen“ große Aufmerksamkeit. Darin stellen die Autoren im Angesicht der Globalisierung die Regulierungsautorität der Nationalstaaten in Frage. Professorin O’Hara O’Connor ist bis zum 14. Juni 2014 an der Universität Bremen zu Gast.

Paul Schiff Berman ist Manatt/Ahn Professor für Rechtswissenschaften an der George Washington University, USA. Dort ist Berman auch Vice Provost (Konrektor) for Online Education and Academic Innovation. Als einer der international führenden Experten auf dem Gebiet des internationalen Rechts befasst er sich mit den Auswirkungen der Globalisierung auf die Interaktion von Rechtssystemen. In diesem Kontext steht auch sein aktuelles Werk „Global Legal Pluralism: A Jurisprudence of Law Beyond Borders” (Cambridge University Press, 2012). Es hat weltweit Beachtung im rechtstheoretischen- und sozialwissenschaftlichen Diskurs gefunden. Professor Paul Schiff Berman ist bis zum 21. Juni 2014 an der Universität Bremen zu Gast.

Was ist das ZenTra?

Das ZenTra ist ein 2012 gegründetes interuniversitäres Forschungszentrum der nordwestdeutschen Universitäten Bremen und Oldenburg mit Sitz am Hanse-Wissenschaftskolleg. Am ZenTra kooperieren Forscherinnen und Forscher der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit Gastwissenschaftlern aus dem Ausland. Derzeit wird in sechs Arbeits- und Nachwuchsgruppen an Themen wie transnationale Unternehmen & Governance, transnationale Klimapolitik, transnationales Wirtschaftsrecht, transnationale politische Ordnungsbildung auf Finanzmärkten sowie transnationale Elitenbildung gearbeitet.
www.zen-tra.de


Achtung Redaktionen:
In der Pressestelle gibt es Fotos der beiden Gastwissenschaftler. Kontakt per Telefon: 0421 218 60150 oder E-Mail: presseprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de . Zudem sind Medienvertreter zu dem öffentlichen Vortrag am 12. Juni herzlich eingeladen. Die Referenten stehen für Interviews bereit.


Weitere Informationen:
Universität Bremen
Fachbereich Rechtswissenschaft
Prof.Dr. Gralf-Peter Calliess
Telefon: 0421 218-66207
oder 0421 218-66208 (Sekr.)
www.handelsrecht.uni-bremen.de

Professorin O’Hara O’Connor
E-Mail: erin.oharaprotect me ?!law.vanderbiltprotect me ?!.edu

Professor Paul Schiff Berman
E-Mail: pbermanprotect me ?!law.gwuprotect me ?!.edu