Zum Hauptinhalt springen

Wie digital sind wir?

Stand der Digitalisierung an der Universität Bremen

Die Universität Bremen kann in der Forschung genauso wie in Studium und Lehre bereits seit Jahren vorbildliche Initiativen und Strukturen der Digitalisierung vorweisen. In allen Bereichen der Universität wird trotz vielfach geringer Ressourcen für die Digitalisierung Beeindruckendes geleistet. Allerdings wurde die Digitalisierung bislang selten ganzheitlich betrachtet.

Der Status-Quo-Report 2019

An der Universität Bremen wurde Ende 2019 ein Bericht zum Status Quo der Digitalisierung erstellt. Grundlage dafür waren umfassende Recherchen und die Konsultation von ca. 40 Expert*innen und Organisationseinheiten der Universität durch die Stabsstelle SPE.

Der Status-Quo-Report stellt also dar, wo wir im Jahr 2019 standen. Im Vergleich mit anderen Hochschulen weltweit und durch die Reflexion künftiger digitaler Entwicklungen zeigt sich das besondere digitale Profil unserer Universität.

Der Bericht bietet eine Zusammenschau von grundlegenden Informationen zu allen Bereichen der Universität: Studium und Lehre, Forschung sowie unterstützende Strukturen und Prozesse. Er soll dazu beitragen, in der Diskussion um die Verortung unserer Universität im digitalen Wandel sowohl die bereichsspezifischen Gegebenheiten als auch deren übergreifende Kontexte nicht aus dem Blick zu verlieren.

Einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt der Status-Quo-Report nicht und eine Fortschreibung in der vorliegenden Form ist nicht geplant. 

Status-Quo-Report 2019 herunterladen

Digitalisierungsaktivitäten 2020

Da Digitalisierung an der Universität mitlaufend weiterhin geschieht, wurden seit der Erstellung des Status-Quo-Reports viele Digitalisierungsvorhaben erfolgreich begonnen, durchgeführt oder abgeschlossen.

Im Folgenden seien ein paar wenige Beispiele genannt:

Und dennoch treffen viele Aussagen im Status-Quo-Report weiterhin zu: Er zeigt unsere Stärken auf und weist auf Handlungsbedarfe hin – auch in Bezug auf Bereiche und Themen, die in der Corona-Krise keine oder eine untergeordnete Rolle gespielt haben, die deshalb langfristig aber nicht weniger wichtig sind.

Was überrascht? Was gefällt? Was fehlt?

Lassen Sie uns gern Ihre Leseeindrücke, Ihre Reaktionen und Anmerkungen zum Status-Quo-Report zukommen: Per Email, mit der Hauspost oder im persönlichen Gespräch. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Stabsstelle Strategische Projekte und Exzellenz | SPE

Aktualisiert von: SPE