Zum Hauptinhalt springen

Universität Bremen

Im Campuspark der Universität Bremen stehen die Buchstaben W A R U M. Eine Straßenbahn biegt gerade um die Ecke, im Hintergrund ist das Gebäude MZH zu sehen.

Erzählt von: Professor Bernd Scholz-Reiter

Ein Mann im Anzug sitzt an einem Tisch und hat die Hände auf der Tischplatte gefaltet.
Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter, Rektor der Universität Bremen

WARUM wurde die Universität Bremen 1971 gegründet?

DARUM – Die frühen 70er Jahre waren für die junge Bundesrepublik eine Zeit der Erneuerung. In dieser Zeit des Wandels wurde die Universität Bremen gegründet. Als Reformuniversität brach sie bewusst mit einigen Vorstellungen die traditionelle Hochschulpolitik. Mit ihrem Pioniergeist nahm sie viele Entwicklungen vorweg, die allen deutschen Hochschulen bevorstanden. Zum Beispiel: keine Wissenschaft im „Elfenbeinturm“, Verantwortung für die Gesellschaft und forschen und lernen über Fächergrenzen hinweg. Die Handels- und Industriestadt Bremen hat damit zukunftsorientiert den Einstieg in eine Wissensstadt gemacht.

Und WARUM ist die Universität wichtig für die Gesellschaft?

DARUM – Ob Coronakrise, sozialer Wandel, Digitalisierung oder Klimawandel: Mit ihrer Forschung und Lehre gibt die Universität wichtige Impulse in die Gesellschaft. Damit gestaltet sie nicht nur Bremen entscheidend mit. Sie trägt auch dazu bei, den nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Als Klima-Universität setzt sie sich mit Nachdruck für die Klima- und Umweltwissenschaft ein und gehört auf diesem Gebiet weltweit zu den führenden Universitäten.