Zum Inhalt springen

Palliative Care

Berufsbegleitender Masterstudiengang und berufsbegleitender Zertifikatsstudiengang
  • Schatten von zwei Personen

    Schwerstkranke und sterbende Menschen professionell betreuen

    Für die professionelle Betreuung und Unterstützung schwerstkranker und sterbender Menschen benötigen Beschäftigte im Bereich Palliative Care hochwertige Aus- und Weiterbildung. Dies ermöglichen ein Zertifikatsstudiengang und ein berufsbegleitender Masterstudiengang "Palliative Care".

Kontakt

Marlis Glomba
0421 - 218 61 622
mglombaprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Dr. Susanne Fleckinger
(Fachstudienberatung)
0421 - 218 68 982
fleckingerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de


Berufsbegleitender Masterstudiengang

Der berufsbegleitende Masterstudiengangs "M. A. Palliative Care" gibt die Möglichkeit, Palliative Care aus einer gesundheits-, pflege- und sozialwissenschaftlichen Perspektive heraus zu betrachten und mit einem zivilgesellschaftlichen Fokus zu reflektieren.

Das Angebot wendet sich an Health- und Social Care Professionals, die sich für Berufsfelder im Bereich Palliative Care qualifizieren möchten, in denen hospizlich-palliative Kompetenzen auf wissenschaftlichen Niveau erforderlich sind.

Der Masterstudiengang "Palliative Care (M. A.)" wird seit dem Wintersemester 2014/2015 erfolgreich an der Universität Bremen angeboten. So können jetzt Health- und Social Care Professionals berufsbegleitend ihren Masterabschluss in Palliative Care erwerben - unter Berücksichtigung ihrer beruflichen Praxis. 

Health- und Social Care Professionals aus den Bereichen Pflegewissenschaft, Public Health, Humanmedizin, Psychologie, (Sozial-)Pädagogik, Rechtswissenschaft, Religionswissenschaft, Sozialwissenschaften, Diakonie u. ä.

Zugangsvoraussetzungen

  • erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 CP in einem einschlägigen Studiengang
  • mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis
  • Deutschkenntnisse gemäß den Vorgaben der Universität Bremen
  • Vermittlung von praxisorientiertem und theorie- und forschungsbasiertem Wissen zu Palliative Care
  • Ausbildung von interprofessionellen Kompetenzen
  • Bildung einer reflexiven und interprofessionellen palliativen Grundhaltung
  • Entwicklung von theoretisch und empirisch fundierten und ethisch reflektierten Konzepten und Maßnahmen zur Hospiz- und Palliativversorgung - sowohl im Rahmen von angewandten Tätigkeiten als auch im institutionellen oder wissenschaftlichen Kontext

Auf einen Blick

Dauer: in der Regel 3 Jahre

Umfang: 120 CP

Nächster Beginn: 
im Wintersemester 2018/2019

Abschluss: M. A. Palliative Care


Berufsbegleitender Zertifkatsstudiengang

Das Sterben ist ein Teil des Lebens, und jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, bis zu seinem letzten Atemzug ein würdiges Leben zu führen - so der Palliativgedanke.

Dieses Ziel umzusetzen, daran arbeitet in der Praxis ein interprofessionelles Team von Haupt- und Ehrenamtlichen. Das interdisziplinäre Weiterbildende Studium "Palliative Care" gibt Einblicke in die Sichtweisen der verschiedenen Professionen. Durch die Teilnahme können Sie sich für die professionelle Betreuung Schwerstkranker und Sterbender qualifizieren.

  • Ärzt/innen, Pfleger/innen, Physiotherapeut/innen, Psycholog/innen, Seelsorger/innen, Sozialarbeiter/innen und Sozialarbeiter und verwandte Berufe
  • Im Einzelfall können auch qualifizierte Ehrenamtliche zum Studium zugelassen werden.

 

Zugangsvoraussetzungen

  • einschlägige abgeschlossenen Berufsausbildung (z.B. Kranken- oder Altenpflege, Physiotherapie)
  • oder einschlägiges abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (z.B. Medizin, Psychologie, Theologie, Sozialpädagogik)
  • und mindestens dreijährige Berufspraxis

Ziel der Weiterbildung ist es, Sie für die professionelle Betreuung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen in einem interprofessionellen Team zu qualifizieren:

  • Sie lernen Forschungserkenntnisse aus Ihrer eigenen und den anderen Professionen kennen.
  • Sie erhalten einen Einblick in die Sichtweisen anderer Professionen und deren Erfahrungen in der Praxis.
  • Sie lernen, Ihr Verhalten zu reflektieren und Handlungsalternativen zu berücksichtigen.
  • Sie bearbeiten Fragen aus der Praxis im Kontext von wissenschaftlicher Literatur.
  • Sie entwickeln Ihre kommunikativen Fähigkeiten mit Betroffenen, Zugehörigen und innerhalb des interprofessionellen Teams.

Auf einen Blick

Dauer: 2 Jahre

Umfang: 33 CP

Nächster Beginn: 1. Quartal 2019

Abschluss:
Zertifikat der Universität Bremen und Qualifikation zum "Consultant of Palliative Care"


Veranstalter

  • Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften
  • Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen

Homepage

Ausführliche Informationen zu beiden Studiengängen unter www.uni-bremen.de/palliative-care


Information, Beratung & Anmeldung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Bitte wenden Sie sich an

Marlis Glomba
Telefon: 0421 - 218 61 622
eMail: mglombaprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Claudia Kedenburg
Telefon: 0421 - 218 61 612
eMail: kedenburgprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Dr. Susanne Fleckinger
Fachbereich 11 / Fachstudienberatung
Telefon: 0421 - 218 68 982
eMail: fleckingerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Aktualisiert von: Katrin Heins