Zum Inhalt springen

Basiswissen: Theoretische Informatik

Weiterbildungskurs
  • Mann schreibt mathematische Formeln an eine Tafel.

    Basiswissen: Theoretische Informatik

    Die Theoretische Informatik beschäftigt sich auf systematische Weise und unter Verwendung mathematischer Mittel mit zentralen Fragen der Informatik und stellt eine wichtige Grundlage für viele andere Teilgebiete der Informatik dar.

Der Weiterbildungskurs:

Die Theoretische Informatik beschäftigt sich auf systematische Weise und unter Verwendung mathematischer Mittel mit zentralen Fragen der Informatik und stellt eine wichtige Grundlage für viele andere Teilgebiete der Informatik dar. Sie besteht aus mehreren Teildisziplinen, von denen in diesem Weiterbildungskurs hauptsächlich die Automatentheorie und die Theorie der formalen Sprachen sowie die Theorie der Berechenbarkeit und die Komplexitätstheorie behandelt werden. 

Der Weiterbildungskurs besteht aus den Bachelor-Modulen "Endliche Automaten und formale Sprachen" und "Berechenbarkeitsmodelle und Komplexität". Beide Module umfassen je eine Vorlesung und eine Übung. Weitere Informationen zu den Inhalten finden Sie unter den jeweiligen Modulbeschreibungen.

Modulverantwortung

Prof. Dr. C. Lutz
Fachbereich Mathematik / Informatik

Lehrender:

Prof. Dr. Sebastian Siebertz
Fachbereich Mathematik / Informatik

 

Information, Beratung & Anmeldung:

Josephine Haladich-Hofmann
Astrid Rehbein
Svenja Renner

Studienberatung LIFE

Telefon 0421 - 218 61 037 oder 0421 - 218 61 619
eMail lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

  • Rolle der Theorie innerhalb der Informatik verstehen.
  • Abstrakte mathematische Darstellung von Inhalten der Informatik kennengelernt haben und verstehen können.
  • Fundamentale Konzepte und Ergebnisse aus den Gebieten Automaten und formale Sprachen kennen und verinnerlicht haben.
  • Mathematische Beweise nachvollziehen können und in der Lage sein, einfache Beweise selbst durchzuführen.
  • Aus den Grundlagen diskreter Strukturen Algorithmen entwerfen können.
  • Fundamentale Konzepte und Ergebnisse aus den Gebieten Berechenbarkeit, Komplexität und Prädikatenlogik kennen und verinnerlicht haben.
  • Verschiedene Berechnungsmodelle kennen und die Grenzen der Berechenbarkeit einschätzen können.
  • Die Komplexität von typischen Informatik-Problemen einschätzen können und sensibilisiert sein für die Existenz schwieriger Probleme
  • Induktionsbeweise über die Struktur von Zahlen, Wörtern, Berechnungssequenzen und/oder ähnliche Strukturen nachvollziehen und selbständig durchführen können.
  • In Gruppen Probleme analysieren und gemeinsam Lösungsstrategien entwickeln und präsentieren können.

Der Weiterbildungskurs wendet sich an Personen, die an den Arbeitsfeldern Informationstechnik und Medien interessiert sind. Spass an Mathematik und logischem Denken sollten mitgebracht werden.

Für die Zulassung benötigen Sie

  • eine Hochschulzugangsberechtigung nach den Vorgaben der Universität Bremen
  • mindestens ein Jahr Berufserfahrung
  • ggf. Deutschkennisse gemäß den Vorgaben der Universität Bremen

Auf einen Blick

Dauer: 2 Semester

Umfang: 12 CP

Prüfung: Jedes Modul wird mit einer Modulprüfung abgeschlossen. 

  • i. d. R. Bearbeitung von Übungsaufgaben und Fachgespräch

Abschluss: Kurszertifikat "Basiswissen: Theoretische Informatik"

Studienverlauf:

Start: jeweils im Wintersemester


Anmeldung und Zulassung:

Sie absolvieren zunächst die einzelnen Module und beantragen hierfür jeweils eine Zulassung. Den Link zur Anmeldung finden Sie bei den Modulbeschreibungen. Für das Modul im Sommersemester können Sie sich jeweils vom 1.2. bis 15.3. bewerben, für das Modul im Wintersemester vom 1.7. bis 15.9.  Wenn Sie beide Module erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie die Ausstellung des Zertifikats beantragen. 

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Studienplätze begrenzt ist.

Anmeldeschluss:

Das Angebot startet zum Wintersemester.

Anmeldungen

  • für das Wintersemester jeweils bis zum 15. September

Teilnahmeentgelt:

Modul "Endliche Automaten und formale Sprachen" (6 CP): 450 Euro 
Modul "Berechenbarkeitsmodelle und Komplexität" (6 CP): 450 Euro 
(Gesamtkosten = 900 Euro)

Hinweis:
Im Sommersemester 2020 ist das Modul "Endliche Automaten und formale Sprachen" noch in der Erprobung und kann daher kostenlos belegt werden! Die Gesamtkosten für das Zertifikat belaufen sich dann auf 450 Euro!

Mitglieder des Alumni-Vereins der Universität Bremen erhalten 5 % Rabatt.

Hinweise:

In den Modulen lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden; die Veranstaltungen sind für die Weiterbildung geöffnet.

Veranstalter

  • Fachbereich Mathematik/Informatik (FB 3)
  • Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen

Der Weiterbildungskurs "Basiswissen: Theoretische Informatik" wird im Rahmen des LIFE-Weiterbildungsprogramms durchgeführt und ist im Projekt konstruktiv entwickelt worden.


Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Josephine Haladich-Hofmann | Astrid Rehbein | Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 037 oder 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

--> Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Service

Aktualisiert von: Katrin Heins