Zum Inhalt springen

Vortragsprogramm

Herbst 2019
Theatermasken
Bild: eigenes.

Die ganze Welt ist eine Bühne, und wir alle spielen Theater

So findet sich dieser Satz bei Shakespeare in „Wie es Euch gefällt“; und unsere Erfahrungen im Lebensalltag bestätigen, was erst einmal provokativ klingt …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. A
Sechsteilige Seminarreihe
Termine: Montag, 26.08., 02.09., 09.09., 16.09., 23.09., 30.09.
Dozentin: Barbara Hoffmann-Gabel M.A.; Supervisorin

Werbung Ende des 19. Jahrhunderts
Bild: public domain.

Unser Blick auf der/die/das Fremde

– Annäherungen an eine verwickelte Beziehung –

Welt- und Menschenbilder haben über Jahrhunderte die europäisch-deutsche, die ‚westliche‘ Kultur geprägt. Sie sind das kulturelle Erbe, das unseren Blick auf fremde Menschen und auf uns selbst nachhaltig bestimmt und die uns etwas erzählen über unsere Beziehung zu dem/den Fremden.
 

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. B
Sechsteilige Seminarreihe
Termine: Montag, 26.08., 02.09., 09.09., 16.09., 23.09., 30.09.
Dozentin: Helga Rathjen M.A.

Bildnis eines Musikers. Leonardo da Vinci, um 1485-1490
Bild: public domain.

Das Weltbild und das Lebensgefühl in der Malerei und Musik der Frührenaissance

Die Frage nach dem Weltbild und Lebensgefühl in der Zeit zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert ist eine doppelte Herausforderung. Es geht um die Parallelen oder einen Bogen zur Antike und zu uns selbst, in zwei Zeit-Richtungen.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. C
Sechsteilige Vortragsreihe 
Termine: Dienstag., 27.08., 03.09., 10.09., 17.09., 24.09., 01.10.
Dozent: Dr. Grigori Pantijelew

Bild: eigenes.
Bild: eigenes.

Knappe Einführung in die Musiktheorie

Diese Veranstaltung richtet sich an Musikliebhaber mit Notenkenntnissen und geringen oder minimalen oder gar nicht vorhandenen Erfahrungen mit dem praktischen Musizieren und Musikstudium. Es handelt sich um Anfänge des notwendigen Wissens, in einer aktuellen medialen Form vermittelt.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. D
Sechsteilige Seminarreihe
Termine: Mittwoch, 28.08., 04.09., 11.09., 18.09., 25.09., 02.10.
Dozent: Dr. Grigori Pantijelew

Von Kandinskys gestaltetes Plakat für die erste Ausstellung der Phalanx 1901
Bild: public domain.

Wassily Kandinsky, Franz Marc und Paul Klee

– Künstlerleben in München um 1900 –

Die Vortragsreihe stellt Kandinskys, Marcs und Klees Schaffen im München der Jahrhundertwende vor. Im Spannungsfeld von Akademie und Secessionsbewegung entfaltete sich in der Stadt eine lebendige Kunstszene …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. E
Dreiteilige Seminarreihe 
Termine: Siehe Veranstaltungsdedails
Dozent: Detlef Stein

Neues Museum Weserburg
Bild: Jürgen Howaldt. CC-BY-SA-3.0.

Das Flüstern der Dinge: Alltag, Erinnerungen und Geschichte

– Kunstwerke erzählen –

Die Sammlungspräsentation „So wie wir sind 1.0“ nimmt ab Ende März 2019 zwei Ebenen und damit über die Hälfte der gesamten Ausstellungsfläche der Weserburg ein. Sie speist sich aus einer Vielzahl von privaten Sammlungen sowie aus den eigenen Beständen und aus Leihgaben von Künstler*innen.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. F
Dreiteilige Seminarreihe
Termine: Siehe Veranstaltungsdetails
Dozentin: Meike Su, M.A.

Teetassen. Juan Gris,1914
Bild: public domain.

Das Material der (modernen) Kunst

Mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts werden in der Kunst zunehmend kunstfremde Materialien verwendet: so die Papiers collés im Kubismus, die Ready-mades von Marcel Duchamp, die Lautgedichte im Dadaismus und die Ecriture automatique im Surrealismus …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. G
Sechsteilige Seminarreihe
Termine: Siehe Veranstaltungsdetails
Dozent: Dr. Karl Heinz Wölke

"Mist", Jaume Plensa. Venedig, Biennale 2015
Bild: CC BY-SA 4.0.

La Biennale di Venezia

Zur Geschichte und Bedeutung der internationalen Kunstausstellung

Die Biennale von Venedig zählt zu den wichtigsten Kunstausstellungen weltweit. Wie ist sie entstanden und wie wurde sie, was sie heute ist? Darauf soll in den beiden Vorträgen eine Antwort gegeben werden.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. H
Zweiteilige Seminarreihe
Termine: Mittwoch, 11.09., 25.09.
Dozentin: Dr. Anne Thurmann-Jajes

Science Fiction – Künstliche Intelligenz
Bild: public domain.

Kino Seminar

– Science Fiction –

Filme gucken macht Spaß. Im Seminar soll das Gucken mit Erkenntnis angereichert werden. Es stehen drei Science-Fiction-Filme auf dem Programm. Science Fiction ist ein Genre, das direkt an gesellschaftlichen Realitäten ansetzt und sich zugleich von den Begrenzungen der Wirklichkeit entfernen kann, um eine Zukunft zu entwerfen …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. J
Dreiteilige Vortragsreihe
Termine: Montag, 02.09., 09.09., 16.09.
Dozentin: OStR Ingrid Davids

Der Abschied. Friedrich Paul Nerly, 1842
Bild: public domain.

Abschied

Abschiednehmen lässt sich als ein Aufhören und Beenden verstehen: mit dem Kindsein, mit einer Freundschaft, einer Partnerschaft, mit einer beruflichen Tätigkeit, mit einer Art zu wohnen, zu leben, zu denken oder zu fühlen. Abschiede fallen je nachdem leicht oder schwer – und alles dazwischen.

 

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. K
Dreiteilige Seminarreihe
Termine: Montag, 30.09., Dienstag, 01.10., Mittwoch 02.10.
Dozentin: Dr. Roswitha Peters

Immanuel Kant. Johann Gottlieb Becker, 1768
Bild: public domain.

Auf einen Kaffee mit Kant

Moralische Ansichten beim Kaffee austauschen? Eigentlich ja nicht so ungewöhnlich. Wenn man aber einen weltberühmten Philosophen gegenübersitzen hat? Sucht man da besser das Weite, bevor man noch den Kategorischen Imperativ durchbuchstabieren muss? Oder kann man vielleicht die eine oder andere interessante Überlegung kennenlernen?

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. L
Vierteilige Seminarreihe
Termine: Montag, 02.09, 09.09., 16.09., 23.09.
Dozent: Björn Haferkamp

Deutsche Panzertruppen beim Überfall auf Polen
Quelle: Bundesarchiv Bild 146-1976-071 / CC-BY-SA 3.0.

Die NS-Diktatur 1933 - 1945

– Weltkrieg und Völkermord –

In der Vortragsreihe werden die aggressive Außenpolitik und die Vorbereitung des Krieges zur Eroberung der Vorherrschaft in Europa thematisiert und Verlauf, Bedeutung und die Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs behandelt.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. M
Sechsteilige Vortragsreihe
Termine: Mittwoch, 28.08. 04.09., 11.09., 18.09., 25.09., 02.10.
Dozent: Dr. Heinz-Gerd Hofschen

An der Wümme. August Haake, gemalt in der Periode 1911-1914
Bild: public domain.

Das ‚Teufelsmoor‘ in der Kunst

– Malerei, Fotografie, Film und Literatur –

Ende des 19. Jhs., als das Moor weitgehend kultiviert war, wurde es von Künstlern entdeckt, die dem Akademiebetrieb sowie der Großstadt entflohen, um in Einklang mit der Natur zu leben und um Landschaft und bäuerliche Welt zum Gegenstand ihrer Kunst zu machen.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. N
Vierteilige Vortragsreihe 
Termine: Dienstag, 27.08., 03.09., 10.09., 17.09.
Dozent: Dr. Horst Rößler

Harter-Heighways Drachenkurve
Bild: public domain.

Mathematisches Papierfalten

Faltet man einen Streifen Papier mehrmals, so entstehen auf ihm eine Folge von Berg- und Talknicken. Dieses zu untersuchen ist ein prototypisches Beispiel für eine digitale Folge und damit ein aktueller Forschungsgegenstand.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. O
Dreiteilige Seminarreihe
Termine: Donnerstag, 12.09., 19.09., 26.09.
Dozent: Dr. Reimund Albers

Bildnis von Gottfried Keller. Karl Stauffer-Bern, 1886
Bild: public domain.

Gottfried Keller „Martin Salander“ Roman, 1886

Heute scheint Gottfried Kellers Roman „Martin Salander“ aus dem Jahr 1886 zeitgemäß wie nie zuvor. Seine Prosa birgt hochaktuelle Fragestellungen wie zum Beispiel nach dem Verhältnis zwischen Demokratie und modernster Technologie.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. P
Sechsteilige Vortragsreihe
Termine: Dienstag, 27.08., 03.09., 10.09., 17.09., 24.09., 01.10.
Dozentin: Margrit Platt, M.A. 

Henry James. Bild: public domain.
Bild: public domain.

Henry James „Die Europäer“ Roman, 1878

Obwohl der Schriftsteller Henry James den größeren Teil seines Lebens in England verbrachte, gilt seine amerikanische Herkunft als entscheidend für sein Werk. Europa betrachtete er aus dem Blickwinkel des Gegensatzes zu Amerika – eigentlich war James ein Protagonist zwischen den beiden Welten.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. Q
Tagesseminar
Termin: Freitag, 20.09.
Dozentin: Margrit Platt, M.A.

Suchanzeige nach Dora Bruder in der Tageszeitung Paris-Soir vom 31. Dezember 1941
Bild: public domain.

Patrick Modiano „Dora Bruder“, 1997

Abglanz des Himmels

Der französische Literaturnobelpreisträger Patrick Modiano stieß Ende der Achtziger Jahre in einer alten Zeitung aus dem Dezember 1941 auf eine Anzeige, die nach einem fünfzehnjährigen Mädchen namens Dora Bruder suchte …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. R
Sechsteilige Seminarreihe
Termin: Montag, 26.08., 02.09., 09.09., 16.09., 23.09., 30.09.
Dozentin: Dr. Ina Düking

Kuppel mit Christus Pantokrator in einer byzantinischen Kirche in Istanbul
Bild: eigenes.

Christen in der Türkei

Die heutige Türkei gehört mit zu den Ländern, in denen das Christentum entstand. So wurden die Anhänger Jesu erstmals in Antiochien „Christen“ genannt. Der Apostel Paulus bereiste Kleinasien und der Apostel Johannes erwähnt sieben Gemeinden in seiner Geheimen Offenbarung …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. S
Tagesseminar
Termin: Montag, 30.09. 
Dozent: Wilhelm Tacke

St. Matthäus – Mor Matay. Ikonenmalerei in der St. Johannes Kirche
Bild: eigenes.

Besuch der syrisch-orthodoxen Kirche in Delmenhorst

Seit 1982 besitzen die syrisch-orthodoxen Christen – wegen ihrer Sprache auch Aramäer genannt – eine geräumige Kirche in Delmenhorst und seit 2012 auch einen Erzbischof, Julius Hanna Aydin – er wird uns bei unserem Ausflug empfangen …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. T
Exkursion
Termin: Mitwoch, 09.10. 
Exkursionsbegleitung: Wilhelm Tacke

Kannibalenkopf am Robenson-Crusoe-Haus, Bremen
Bild: eigenes.

Ein Spaziergang durch Bremen

Wenn man, wie heute viele Zeitgenossen, den Blick stur auf das Display des Smartphons gerichtet durch Bremens Altstadt traumwandelt, bekommt man nicht mit, dass viele der Gebäude reden. Natürlich nicht wirklich, aber die Architekten haben den Gebäuden Reliefs und Skulpturen an die Fassaden gemeißelt, die etwas über die Funktion des jeweiligen Gebäudes erzählen.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. U
Vortrag
Termin: Montag, 07.10. 
Dozent: Wilhelm Tacke

Erzbischof Adalbert, Bronzefigur von Heinrich G. Bücker im Bremer Dom-Museum
Bild: eigenes.

Adalbert von Bremen

Adalbert von Bremen wurde um das Jahr 1000 herum im südöstlichsten Teil des Sachsenlandes auf Goseck hoch über der Saale geboren und 1043 Erzbischof von Bremen. Er war Freund und Berater des Kaisers Heinrich III., lehnte aber dessen Wunsch, ihn als Papst einzusetzen, ab …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. V
Vortrag
Termin: Donnerstag, 05.09.
Dozent: Klaus Behrens-Talla

Goldene Löwenstatuette aus Znori (2. Hälfte 3. Jt. v. Chr.), Georgisches Nationalmuseum Tbilissi
Bild: eigenes.

Schätze aus Medeas Land

– Archäologische Funde aus Georgien –

In den beiden Veranstaltungen dieser kurzen Reihe werden die frühen Kulturen Transkaukasiens ebenso betrachtet werden wie die Kulturkontakte mit der antiken Mittelmeerwelt.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. W
Zweiteilige Seminarreihe
Termin: Montag, 23.09., 30.09.
Dozentin: Dr. Alexandra Cappel

Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek „Rokokosaal”
Bild: NoRud, CC BY-SA 4.0.

Historische Bibliotheken als repräsentative Wissensspeicher

Während die moderne Informationstechnik fortschreitet, scheinen Bücher ein Auslaufmodell zu sein. Die Datenbanken auf Servern in abgedunkelten, klimatisierten Räumen sind jedoch lediglich eine andere Erscheinungsform der Wissensspeicher, die zuvor in repräsentativen künstlerisch ausgestatteten Bauten als Folianten mit Lederrücken und Goldprägung untergebracht waren.

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. X
Vortrag
Termin: Freitag, 20.09.
Dozentin: Dr. Helke Kammerer-Grothaus

Herzog August in der Bibliothek Kupferstich von Conrad Buno, um 1650
Bild: public domain.

Exkursion zur Herzog August Bibliothek

Die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel – „Bibliotheca Augusta“ – galt im 17. Jh. als die größte Bibliothek nördlich der Alpen und wurde als achtes Weltwunder bezeichnet. Gegründet durch sie durch Herzog Julius zu Braunschweig-Lüneburg (1528–1589) …

mehr

Veranstaltungsdetails:

Code-Nr. Y
Exkursion
Termin: Freitag, 27.09.
Exkursionsbegleitung: Dr. Helke Kammerer-Grothaus

Gesamtprogramm

Hier finden Sie das komplette Vortragsprogramm für den Herbst noch einmal zum Download:

Sie möchten sich anmelden?

 

Sie möchten das Programm als gedruckte Broschüre bekommen?

Aktualisiert von: Katrin Heins