Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Andrei Yakovlev zum „Research Ambassador“ der Universität Bremen ernannt

Im Mai 2020 wurde Andrei Yakovlev von der Higher School of Economics Moskau auf Vorschlag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaft durch das Rektorat der Universität Bremen zum „Research Ambassador“ ernannt. Er wird zukünftig die Universität Bremen im Ausland, insbesondere in Russland und Osteuropa, repräsentieren und Ansprechpartner für alle sein, die sich für einen Forschungs- oder Studienaufenthalt an der Universität Bremen interessieren.

Zu den Voraussetzungen für die Ernennung zum „Research Ambassador“ zählen die Forschungsstärke, eine starke Bindung an die Universität Bremen sowie ein zuvor erfolgter mindestens einjähriger Forschungsaufenthalt an der Universität Bremen. Andrei Yakovlev erfüllt all diese Voraussetzungen: Von Juli 2002 bis September 2003 absolvierte er einen von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung finanzierten Forschungsaufenthalt an der Universität Bremen und hat die Universität seitdem in regelmäßigen Abständen zu Forschungsaufenthalten besucht. Diese Kooperation erstreckt sich auch auf weitere Mitglieder seines Moskauer Teams, und kürzlich wurde einer seiner früheren Teammitglieder, Michael Rochlitz, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bremen.

Andrei Yakovlev arbeitet in Bremen eng mit den Fachbereichen „Wirtschaftswissenschaft“ und „Sozialwissenschaften“ sowie mit der Forschungsstelle Osteuropa zusammen. Mit der Arbeitsgruppe von Jutta Günther im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit, die auf eine von der DFG geförderte internationale Forschungszusammenarbeit zum Thema „Foreign Direct Investment in Transition Economies“ zurückgeht.

Wir gratulieren Andrei Yakovlev sehr herzlich und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Andrei Yakovlev
Andrei Yakovlev
Aktualisiert von: Redaktion