Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Drei Vorträge des Lehrstuhls für ABWL und Logistikmanagement auf dem 6. Colloquium on European Research in Retailing (CERR) 2021

Vom 15. bis 17. Juli 2021 fand das 6. Fachkolloquium zur europäischen Forschung im Handel 2021 statt, das von der SKEMA Business School in Sophia Antipolis, Frankreich, ausgerichtet und in einem hybriden Format durchgeführt wurde.

Die Idee, eine Plattform für europäische Handelsforscher zu gründen, die sich sowohl mit Marketing, Logistik und betrieblichen Abläufen des Handels beschäftigen, wurde 2011 in Kooperation mit der Uni Bremen geboren. Die Gründungsmitglieder bestehen aus den Professoren Xavier Brusset (SKEMA Business School, Frankreich), Herbert Kotzab (Universität Bremen) und Christoph Teller (Johannes Kepler Universität Linz).

 

Thematischer Schwerpunkt der diesjährigen CERR 2021 war die Resilienz im Handel für die Zeit nach der Corona-Pandemie. Sandra Luttermann präsentierte das Thema „Last mile logistics options for individual food delivery under sustainable aspects“. Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit Markus Trapp, Prof.Dr. Herbert Kotzab und Prof.Dr. Michael Freitag erarbeitet. Bastian Mrutzek stellte die Ergebnisse der Forschungsarbeit vor, die zusammen mit Prof.Dr. Herbert Kotzab, Sascha Kühling und Assoc. Prof. Işık Özge Yumurtaci Hüseyinoglu (Izmir University of Economics, Türkei) erarbeitet wurden. Das Thema der Präsentation war „Omni-channel retailing – resources and capabilities of SME specialty retailers in Germany”. Darüber hinaus präsentierte Bastian Mrutzek das Thema „Customer perspective of omni-channel retailing in the German specialty retailing sector of marine aquaristics“, in Kooperation mit Daniela Leitschuh und Prof.Dr. Herbert Kotzab. Dieser Beitrag stellt eine fortgeführte Forschungsarbeit der Masterthesis von Daniela Leitschuh dar.

 

Das Book of Proceedings CERR 2021 finden Sie hier.

Zeigt das Cover der CERR 2021
Aktualisiert von: Redaktion