Zum Inhalt springen

Detailansicht

DIGITAL ASSISTANT CONFERENCE 2019

Studierende der BWL präsentieren ihre Digitale Assistenten, die mit der btNexus von Blackout Technologies entwickelt wurden.

Digitale Assistenten gewinnen an Bedeutung. Sie ermöglichen uns Menschen, in natürlicher Sprache mit Computersystemen zu kommunizieren. Im einfachsten Fall extrahiert der Digitale Assistent aus der Äußerung eines Benutzers dessen Intention, fragt fehlende Informationen in einer Knowledge Source ab und bereitet eine Antwort auf. Somit stellen Digitale Assistenten eine Schnittstelle zwischen Informationen und Nutzer/innen dar. In einem Unternehmen können dadurch mehrere Vorteile generiert werden. Der Wissensfluss kann sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in der Interaktion mit den Kunden/innen optimiert werden. Benutzer, seien es nun Mitarbeiter/innen oder Kunden/innen, erhalten von Digitalen Assistenten schnell und in gleichbleibend hoher Qualität die gesuchten Informationen. Damit die menschlichen Benutzer den sprechenden oder schreibenden Digitale Assistenten akzeptieren, sollten diese authentisch kommunizieren.

Was dies bedeutet, wie dies möglich wird und welche Potentiale Digitale Assistenten bieten, haben 40 Studierende der Lehrveranstaltung Mensch, KI und Robotik in Unternehmen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft im Sommersemester 2019 an Praxisprojekten zu Digitalen Assistenten näher erforscht. Die Studierenden haben 10 (Chat-)Bot-Projekte anwendungsorientiert mithilfe der KI basierten Software btNexus entwickelt, die am Mittwoch, 17. Juli 2019 von 10-14 Uhr in der Universität Bremen im WiWi 1 Gebäude in Raum A 1070 (Enrique-Schmidt-Straße 1, 1.Etage) vorgestellt werden. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen an der Abschlussveranstaltung des Seminars teilzunehmen.

Das Programm für die Abschlusspräsentation mit weiteren inhaltlichen Informationen zu den Projekten finden Sie hier: https://blackout.ai/digitalassistantconference2019/

Bilder aus der Lehrveranstaltung finden Sie hier: https://seafile.zfn.uni-bremen.de/d/ddd5bf2c2e3c491ea52d/

Fragen beantwortet:

Denis Pijetlovic, M.Sc. Wirtschaftspsychologe
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-66782
E-Mail: denis.pijetlovicprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Denis Pijetlovic
Denis Pijetlovic
Aktualisiert von: Redaktion