Zum Inhalt springen

Detailansicht

Drei Wochen Praxiserfahrung: Wirtschafts- und IT-Studierende im Sommercamp

Abschlusspräsentationen des 3. Praxis-Sommercamps des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft mit Grußworten der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Drei Wochen lang arbeiteten 13 interdisziplinäre, zum Teil multinationale Teams in 12 Bremer bzw. regionalen Unternehmen an konkreten Projekten aus der realen Praxis. Die Ergebnisse wurden am Freitag, den 23. August präsentiert.

Die neue Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Frau Vogt, ließ Grußworte durch Herrn Sven Wiebe an alle 117 Teilnehmer der Abschlusspräsentationen richten.

Sie konzipierten eine „agile Toolbox“ für Mitarbeiter oder erarbeiten eine "Marketing-Automation-Strategie" bei Markteinführung eines Softwareprodukts: zwei von zahlreichen Beispielen wie Studierende verschiedener Fachrichtungen ihr im Studium erworbenes Wissen während eines dreiwöchigen Praxis-Sommercamps in die Praxis umsetzen konnten.

Die zweite Auflage des Sommercamps in 2018 unterschied sich von der ersten nicht nur durch ein Mehr bei den Projekten, sondern auch durch die Bildung von bilingualen (Deutsch/Englisch) beziehungsweise internationalen Teams. „Für die Unternehmen ist das eine zusätzlichen Herausforderung, aber viele waren offen für dieses Experiment“, so Maren Hartstock. „Unsere Studierenden bringen viel digitale und interkulturelle Kompetenz mit. Gepaart mit der Erprobung der für manche Unternehmen neuartigen Form der Teamarbeit werden im Sommercamp Wege beschritten, die im Berufsleben ohnehin immer wichtiger werden.“

Seit diesem Jahr kooperiert das Organisationsteam des Praxis-Sommercamps mit dem Digilab Brennerei 4.0 Innovationsprojekten, eine Initiative des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX). Hiermiterweitert sich nicht nur das Netzwerk für das Praxis-Sommercamp in Wirtschaft und Politik, sondern es werden auch wertvolle Coaching-Kapazitäten dazugewonnen. Die Studierenden-Teams werden während der gesamten Laufzeit vom Organisationsteam methodisch unterstützt und beraten.

Was bei den einzelnen Projekten herausgekommen ist, stellten die Studierenden und Firmen bei den Abschlusspräsentationen am Freitag, dem 23. August von 9 bis 15 Uhr im Kraftwerk City Accelerator Bremen vor einem erweitertem Publikum vor.

Berichterstattung im Weser-Kurier vom 21. August 2019: www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-wie-studenten-in-drei-wochen-zu-problemloesern-werden-_arid,1853964.html

Abschlussevent Praxis Summer Camp 2019
Aktualisiert von: Redaktion