Zum Inhalt springen

Detailansicht

„Eval-Science“ als Erfolgsprojekt des BMBF ausgewiesen

Von 2017 bis 2019 förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit mit der Ukraine.

Die Projektförderung ist Teil der Internationalisierungsstrategie von Wissenschaft und Forschung der Bundesregierung. Ein an der Universität Bremen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft gefördertes Projekt wurde nach Abschluss aller Vorhaben kürzlich als Erfolgsprojekt des BMBF ausgewiesen.

In diesem Projekt wurde eine wissenschaftliche Begleitforschung zur Umsetzung der Evaluierung der Institute der Akademie der Wissenschaften (AdW) in der Ukraine realisiert. Die Ukraine hatte bereits im Jahr 2016 damit begonnen, die Institute der AdW nach dem Vorbild des Evaluierungsverfahrens der Leibniz-Gemeinschaft zu evaluieren. Ein deutsch-ukrainisches Team, gefördert durch das BMFB auf der einen und durch das ukrainische Wissenschaftsministerium auf der anderen Seite begleitete den Prozess der Evaluierung und analysierte Stärken, Schwächen und Potentiale des ukrainischen Wissenschafts- und Innovationssystems. Das Team um Jutta Günther (Universität Bremen) und Igor Yegorov (AdW Ukraine) arbeitete eng und produktiv, auch unter Einbeziehung von Nachwuchswissenschafter*innen, zusammen. Neben Arbeitstreffen, internationalen Workshops und einer internationalen Abschlusskonferenz in Kiew entstanden ein ausführlicher Erfahrungsbericht, ein transferorientierter Abschlussbericht sowie ein Vorschlag zum Ausbau zukünftiger Kooperationen zwischen den Leibniz- und AdW-Instituten („Twinning-Liste“).

Weitere Informationen

Team in Kiew
Aktualisiert von: Redaktion