Zum Inhalt springen

Detailansicht

Neue Publikation zum Thema FinTech in Deutschland in Frontiers in Artificial Intelligence

Lars Hornuf hat in Zusammenarbeit mit Barbara Brandl von der Goethe Universität Frankfurt einen Beitrag zu „Where Did FinTechs Come From, and Where Do They Go?

The Transformation of the Financial Industry in Germany After Digitalization“ in Frontiers in Artificial Intelligence (Artificial Intelligence in Finance) veröffentlicht.

Die Autoren untersuchen in ihrem Beitrag die Digitalisierung von Finanzdienstleistungen sowie neue Akteure in der Finanzbranche. Diese Start-ups übernehmen Aufgaben und Funktionen, die bisher nur Banken vorbehalten waren, wie etwa die Unternehmensfinanzierung, Vermögensverwaltung und Zahlungsdienstleistungen. In ihrem Artikel verfolgen sie den Wandel der Finanzbranche nach der Digitalisierung. Durch die Verwendung von Daten zu FinTech-Gründungen in Deutschland liefern sie erste Belege dafür, dass die unternehmerische Dynamik im FinTech-Sektor weniger von der Technologie als vielmehr vom Bildungshintergrund und den Berufserfahrungen der Gründer bestimmt wird. Darüber hinaus untersuchen sie die Reaktionen traditioneller Banken auf die Entstehung dieser Start-ups. Im Gegensatz zu anderen aufstrebenden Branchen wie der Biotechnologie zeigt eine Netzwerkanalyse, dass FinTechs hauptsächlich strategische Partnerschaften eingegangen sind und nur wenige Banken eine finanzielle Beteiligung an FinTechs halten. Sie erklären die Zurückhaltung traditioneller Banken, die neuen Möglichkeiten digitalisierter Finanzdienstleistungen mit den Merkmalen der Technologie selbst und der späten Entscheidung der Banken zur Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur.

Der Artikel kann hier abgerufen werden:

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/frai.2020.00008/full

Frontiers in Artificial Intelligence
Aktualisiert von: Redaktion