Zum Hauptinhalt springen

News

Die Arbeit der YUFE-Allianz während der Covid-19 Pandemie

Die Corona-Pandemie verändert das Leben der Menschen weltweit. Sie beeinflusst, wie wir arbeiten, lernen und leben. Dies betrifft auch die Situation der YUFE-Allianz – Young Universities for the Future of Europe.

Die Corona-Pandemie verändert das Leben der Menschen weltweit. Sie beeinflusst, wie wir arbeiten, lernen und leben. Dies betrifft auch die Situation der YUFE-Allianz – Young Universities for the Future of Europe.

Gemeinsam gestalten die Partnerinnen und Partner in den nächsten Jahren eine der ersten Europäischen Universitäten. Sie soll jung, auf Studierende ausgerichtet, nicht elitär, offen und inklusiv sein. YUFE lebt von der Mobilität und dem Austausch von Studierenden und Mitarbeitenden in Europa. Zurzeit sind Grenzen geschlossen und die soziale Distanz, um Menschen zu schützen, hat oberste Priorität. In diesen Zeiten gewinnt die Online-Bildung an Bedeutung. Und so hat sich die YUFE-Allianz entschieden, verstärkt die Entwicklung ihres Virtuellen Campus voranzutreiben. Diese Online-Plattform soll Bürger*innen, Studierende und Mitarbeitende in ganz Europa virtuell vernetzen. Wir hoffen, die Online-Ressourcen aller YUFE-Universitäten für Lern- und Lehrangebote im Internet weiter auszubauen und bald verfügbar zu machen. Durch diese gemeinsamen Anstrengungen ist YUFE entschlossen, weiterhin an dem Ziel festzuhalten, die ersten YUFE-Studierenden im akademischen Jahr 2020/2021 zu empfangen.

Die Gestaltung unserer Europäischen Universität orientiert sich natürlich an den Bedürfnissen und Interessen von Studierenden und Mitarbeitenden. In Absprache mit den YUFE Partner*innen, Studierenden, Entscheidungsträger*innen und anderen Europäischen Universitäten sowie Allianzen versuchen wir Lösungen und Antworten auf Fragen zu finden, die viele Menschen während der Corona-Krise haben. Es gibt keine Anleitungen oder Richtlinien, die wir in dieser besonderen Situation zu Rate ziehen können. Ohne sich über einen langen Zeitraum hinweg von Angesicht zu Angesicht treffen zu können, ist die Arbeit herausfordernd. Das Engagement von allen, die bei YUFE arbeiten, zeigt sich jedoch in der großen Anzahl virtueller Treffen. Durch sie können wir unsere Arbeit fortführen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Studierenden und Mitarbeitenden der YUFE-Allianz und das Engagement ermöglichen es uns, an Lösungen zu arbeiten, die wir hoffentlich in den kommenden Monaten mit Ihnen teilen können.

Der Universitäts-Boulevard mit der Glashalle im Hintergrund.