Zum Inhalt springen

Aktuelles

Erfolgreicher Beginn des 17. „Ein-Jahres-Kurses“ für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertreter

Unter dem Titel „Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten“ fand am zap vom 23. - 25. August 2017 der Eingangsworkshop des nunmehr 17. Ein-Jahres-Kurses statt.

Unter dem Titel „Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten“ fand am zap vom 23. - 25. August 2017 der Eingangsworkshop des nunmehr 17. Ein-Jahres-Kurses für Mitglieder von Betriebsräten, Personalräten und Mitarbeitervertretungen statt. Der in Kooperation mit der Arbeitnehmerkammer Bremen und der Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen durchgeführte wissenschaftliche Weiterbildungskurs verbindet betriebspolitisch-arbeitsrechtliches und psychologisch-gesundheitswissenschaftliches Wissen mit Persönlichkeitsstärkung und Rollenberatung. Weitere Schwerpunkte des Kurses sind Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit, der Umgang mit Konflikten sowie Fragen des betrieblichen Gesundheitsschutzes. 

Der Kurs orientiert sich an den Erfahrungen in Betrieb und Interessenvertretung und unterstützt die Teilnehmer/innen – vom Neuling bis zum Vorsitzenden – bei der Professionalisierung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Die Teilnehmer/innen des diesjährigen Kurses kommen aus dem Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsbereich, aus der Raumfahrt sowie der IT-Beratungsbranche. Ist dieses Teilnehmerspektrum einerseits eine Herausforderung für den Kurs, wird gerade dies von den Teilnehmern/innen begrüßt, da es ihnen die Möglichkeit gibt, mal „über den Tellerrand“ des eigenen Betriebs bzw. der eigenen Einrichtung hinauszuschauen. So stellen die Teilnehmer/innen immer wieder fest, dass viele Themen – gegenwärtig z.B. die Zunahme psychischer Belastungen und damit der betriebliche Gesundheitsschutz – alle Interessenvertretungen betreffen und man hier nicht nur von den Dozenten/innen, sondern vor allem auch voneinander lernen kann. Der Kurs schließt im Juni kommenden Jahres mit einem Zertifikat der Universität Bremen ab.