Zum Inhalt springen

Aktuelles

Ferienprogramm demokratie camp: Dinge ändern statt nur meckern

Vorurteile gegenüber Fremden, soziale Ungerechtigkeit – gesellschaftliches Zusammenleben ist komplex und nicht immer für alle zufriedenstellend. Jugendliche deshalb darin zu bestärken, ihren eigenen Standpunkt zu formulieren und Situation verändern zu können ist das Ziel des demokratie camps. In diesem Ferienworkshop können konstruktive Ideen entstehen und realisiert werden, ohne von Sachzwang-Argumenten eingeschränkt zu werden.

Das demokratie camp ist ein 5-tägiges Ferienprogramm, das das Zentrum für Arbeit und Politik (zap) der Universität Bremen in der ersten Woche der Sommerferien (26. bis 30. Juni 2017) im Rahmen der Sommerakademie anbietet. Hier können sich Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren mit Fragen einer gerechten Gesellschaft kreativ und lösungsorientiert auseinandersetzen. Gemeinsam mit engagierten Personen aus Wissenschaft, Politik und Kultur arbeiten sie an der handlungsorientierten Umsetzung ihrer Ideen und haben die Möglichkeit, diese multimedial für die Öffentlichkeit aufzubereiten und zu kommunizieren. Am Abend besteht die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre die Ideen des Tages auszuloten und weiterzuspinnen.

Hinweis: Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldungen: Julia Gantenberg, gantenbergprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Flyer demokratie camp