Zum Inhalt springen

Arbeitswelt und politische Teilhabe

Themengruppe "Arbeitswelt und politische Teilhabe" ("ArT") im Rahmen der Exzellenzinitiative

Laufzeit: 1. September 2015 bis 1. September 2016

Die Themengruppe "Arbeitswelt und politische Teilhabe" ("ArT") im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität Bremen und aus Mitteln der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder beschäftigt sich mit Formen der politischen Teilhabe an der Schnittstelle zur Arbeitswelt. Dabei wird ein interdisziplinärer und mehrperspektivischer Ansatz gewählt, der politikwissenschaftliche, arbeitssoziologische, erziehungswissenschaftliche und arbeitspsychologische Aspekte berücksichtigt.

Als Forschungsgegenstand werden drei zentrale Bereiche aus der Arbeitswelt mit Blick auf politische Teilhabeformen betrachtet und vertiefend thematisiert:

(1.) die Berufsschule als Bindeglied zwischen Ausbildung und Arbeitswelt in der Anfangsphase des Erwerbslebens,

(2.) der Betrieb als wichtigster Erfahrungsort von Arbeitswelt für den Großteil der Erwerbstätigen mit institutionalisierten Partizipations- und Beteiligungsstrukturen,

(3.) Kontexte mit fragmentierten und de-standardisierten Bezügen zur Arbeitswelt repräsentiert durch prekäre und temporäre Beschäftigung (bspw. in Form von sogenannten Mini-Jobs).

Für alle drei Bereiche werden einerseits die vorhandenen und genutzten (informellen und institutionalisierten) politischen Teilhabemöglichkeiten betrachtet. Andererseits wird jeder Bereich im Hinblick auf seinen Einfluss auf

  • erstens (individuelle und kollektive) politische Partizipationsformen,
  • zweitens (individuelle und kollektive) Selbstwirksamkeitserfahrungen sowie
  • drittens (individuelles und kollektives) gesellschaftliches Engagement untersucht.

Zentrale Forschungsfragen beziehen sich auf die Wechselwirkungen von Arbeitserfahrungen und politischer Partizipation, d. h. inwieweit politische Teilhabe durch die Arbeitswelt gefördert (oder durch den Ausschluss aus der Arbeitswelt verhindert) wird sowie in der Arbeitswelt möglich ist und von den Akteur(inn)en realisiert wird.

 

Kontakt und personelle Zusammensetzung

Prof. Dr. Andreas Klee (Ansprechpartner)
Fachbereich 08: Sozialwissenschaften
Zentrum für die Didaktiken der Sozialwissenschaften (ZeDiS)
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
aklee(at)uni-bremen.de

Prof. Dr. Marc Thielen
Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft
Institut Technik und Bildung (ITB)
m.thielen(at)uni-bremen.de

Prof. Dr. Erhard Tietel
Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
etietel(at)uni-bremen.de

Dr. Eva Anslinger
Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
eva.anslinger(at)zap.uni-bremen.de

Dr. Marc Partetzke
Fachbereich 08: Sozialwissenschaften
Zentrum für die Didaktiken der Sozialwissenschaften (ZeDiS)
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
partetzke(at)uni-bremen.de

PD Dr. Irene Dingeldey
Fachbereich 08: Sozialwissenschaften
Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW)
dingeldey(at)iaw.uni-bremen.de

Dr. Simone R. Haasler
Fachbereich 08: Sozialwissenschaften
Institut für Soziologie (IfS)
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
haasler(at)uni-bremen.de

 

Promovierende in der Themengruppe

Jessica Heibült
Dissertationsvorhaben: Habitus von Studierenden des dritten Bildungsweges
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
jessica.heibuelt(at)uni-bremen.de

Selin Arusoglu
Dissertationsvorhaben: Die Bedeutung von Sprache für junge Einwanderinnen und Einwanderer im Verlauf der betrieblichen Ausbildung
Institut Technik und Bildung (ITB)
s.arusoglu(at)uni-bremen.de

Grete Schläger
Dissertationsvorhaben: Diskurse über ausbildungsplatzlose, schulpflichtige Jugendlichenin der Berufsschule im Spiegel des bundesdeutschen, berufspädagogischen Zeitschriftenwesens zwischen 1945 und 2015
Institut Technik und Bildung (ITB)
g.schlaeger(at)uni-bremen.de

Hendrik Schröder
Dissertationsvorhaben: Qualitative experimentelle Studie zur Performanz der politischen Urteilskompetenz von Schüler*innen 
Zentrum für die Didaktiken der Sozialwissenschaften (ZeDiS)
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
hendriks(at)uni-bremen.de

Vivien Barlen
Dissertationsvorhaben: Prekaritätspotentiale von Werkverträgen und Leiharbeit. Eine qualitative Studie zu flexiblen Beschäftigungsformen und betrieblicher Mitbestimmung
Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW)
barlen(at)uni-bremen.de

Christine Barp
Dissertationsvorhaben: Qualitative experimentelle Studie zu den Vorstellungen und Verwirklichungsmöglichkeiten von Teilhabe während der dualen Ausbildung
Zentrum für Arbeit und Politik (zap)
barp(at)uni-bremen.de

 

Finanzierung

Mittel der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder