Mitgliedsprofil

Dr. Kathrin Trattner

: Dr. Kathrin Trattner

Gebäude/Raum:  Linzer Straße 6 (LINZ6) 60010
Telefon:  +49 (0) 421 218 679 15

E-Mail:  trattnerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Mitglied im ZeMKI-Lab: "Medien und Religion"

Fachgebiet

Film und Video, Online-Communities

Vita

Kathrin Trattner studierte Religionswissenschaft und Germanistik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Im März 2020 schloss sie ihr Doktoratsstudium der Religionswissenschaft ab. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich aus intersektionaler Perspektive mit der Frage, wie Feinde in First-Person-Shootern mit Kriegssettings konstruiert werden. Ihre primären Forschungsinteressen liegen im Bereich Religion, Kultur und digitale Medien, insbesondere Gaming. Ihr besonderes Interesse gilt dabei der Wechselwirkung von Religion als Identitätsmarker und Zuschreibung mit anderen sozialen Kategorisierungen wie Gender, Ethnizität und sozialer Klasse. Kathrin Trattner ist seit März 2022 mit ihrem durch die Zentrale Forschungsförderung geförderten Postdoc Projekt „Gaming the Nation: An Intersectional Investigation of Nation, Identity, and Video Gaming“ an der Universität Bremen beschäftigt

Forschungsschwerpunkte

Religion und Gaming; Nation und Identität; Religion, Gender und Social Media; Katholizismus und Gender im italienischen Genrekino

 

Publikationen

Hg. mit Lisa Kienzl, Nation(alism), Identity and Video Gaming. Special Issue gamevironments, issue 11 (2019). [https://www.gamevironments.uni-bremen.de/current-papers-and-archive]

„Digitale Orientalismen. Imaginationen des War on Terror in Kriegsspielen.“ In Weltmaschinen. Digitale Spiele als globalgeschichtliches Phänomen, Hg. v. Josef Köstlbauer, Eugen Pfister et.al., Vienna: Mandelbaum 2018, 27-47.

“Critical Discourse Analysis. Studying Religion and Hegemony in Video Games.” In Methods for Studying Video Games and Religion, Hg. v. Vit Šisler, Kerstin Radde-Antweiler und Xenia Zeiler. London: Routledge 2017, 17-33.

“Von keuschen und unkeuschen Nonnen. Sexualität und Grenzüberschreitung von Die schwarze Narzisse bis zum Nunsploitation-Film.“ In Himmlische Frauen. Nonnen im Film und TV, Hg. v. Theresia Heimerl und Peter Wiesflecker, Marburg: Schüren 2017, 73-95.

“Religion, Games, and Othering. An Intersectional Approach.” In gamevironments, issue 4 (2016): 24-61. [http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00105343-12]

Liliths Kinder. Adams erste Frau in der Religionsgeschichte und modernen Populärkultur. Graz: Leykam 2016.

Aktualisiert von: ZeMKI