Zum Hauptinhalt springen

Mitgliedsprofil

Katharina Heitmann

:  Katharina Heitmann

Gebäude/Raum: Linzer Straße 6 (LINZ6) 61070
Telefon: +49 (0) 421 218 676 99

E-Mail: katharina.heitmannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Mitglied im ZeMKI-Lab: "Mediatisierung und Globalisierung"

Fachgebiet

Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienkultur und Kommunikationstheorie

Vita

Katharina Heitmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Projekt „Tinder die Stadt – Software-bezogene Szenarien zur Überwindung der Krise mediatisierter Öffentlichkeit in Stadt und Umland“ am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung. Neben der Projekttätigkeit arbeitet Katharina Heitmann an ihrer Promotion zum Thema „Zivilgesellschaftliche Akteure in der Stadt: Kommunikationsstrategien, Medienpraktiken und Kooperationsformen“. Vom 2006 bis 2012 studierte sie an der Universität Bremen Kulturwissenschaft, Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaften. Nach dem Studium arbeitete sie bei der Bremischen Landesmedienanstalt (bre(ma bis 2017 als Referentin für Medienkompetenz und Öffentlichkeitsarbeit. Von 2015 bis 2017 war sie zudem Lehrbeauftragte im Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaften an der Universität Bremen.

Publikationen

  1. Roeske, Adrian/Heitmann, Katharina (2019): Nutzerinnenwünsche an eine alternative Nachrichtenplattform. Co-Creation als Methode partizipativer Sozialfor- schung. In: Brüggemann, Marion/Eder, Sabine/ Tillmann, Angela (Hrsg.): Medienbildung für alle – Digitalisierung. Teilhabe. Vielfalt. Schriften zur Medien- pädagogik 55. München: kopaed, S.161-174.