Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

ZeMKI bei der DACH21-Tagung

ZeMKI-Mitglieder präsentieren aktuelle Forschung bei der Dreiländertagung der kommunikationswissenschaftlichen Verbände von Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Vom 7. bis 9. April 2021 findet in Zürich die Dreiländertagung für Kommunikationswissenschaft zum Thema "#Kommunikation #(R)Evolution - Zum Wandel der Kommunikation in der digitalen Gesellschaft" statt. Veranstalterinnen sind die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), die Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK) und die Schweizerische Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM). Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Konferenz virtuell statt.  

Mittwoch, 7.04.2021, 14:30 - 15:30
Panel S1-P2 Journalismus: Storytelling und Emotionen
Denise Fechner (gemeinsam mit Christian Pentzold, Universität Leipzig): "Zukunftsorientiertes Storytelling. Typologie eines neuen datenjournalistischen Genres"

Panel S1-P3 Mediatisierungstheorie
Andreas Hepp und Cindy Roitsch (gemeinsam mit Matthias Berg, Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering): "Wie tragfähig ist das Konzept der Mediengeneration? Zu Möglichkeiten und Grenzen der empirischen Erforschung des Wandels von Kommunikation anhand von mediengenerationellen Vergleichen"
Andreas Hepp (gemeinsam mit Wiebke Loosen, Leibniz Institut für Medienforschung): "Kommunikative Roboter: Automatisierte Kommunikation, Entanglement und Agency"

Mittwoch, 7.04.2021, 16:00 - 17:00
Panel S2-P1 Medien und Jugendliche
Nina Altmaier und Karsten D. Wolf (gemeinsam mit Christian Pentzold, Universität Leipzig): ",YouTube klärt.' Jugendliche Nutzungspräferenzen, Entdeckungsstrategien und Auswahlmechanismen von Videotutorials und Erklärvideos"

Panel S2-P4 zum Tagungsthema: Auditing algorithms: Empirical approaches to investigate the algorithmic content curation
Cornelius Puschmann: "Will data donation fix our problems? Comparing different pathways to data on algorithmic content curation"

Donnerstag, 8.04.2021, 14:15 - 15:15
Panel S3-P4 Soziale Beziehungen und Genderkommunikation
Andreas Hepp und Anne Schmitz: "Corona als Digitalisierungsschub? Die Maker-Bewegung und die Veralltäglichung „experimenteller Praktiken“ während der Covid-19 Pandemie"

Donnerstag, 8.04.2021, 15:45 - 16:45
Panel S4-P4 Panel zum Tagungsthema: Die Re-Figuration öffentlicher Kommunikation
Andreas Hepp, Leif Kramp, Hendrik Kühn (gemeinsam mit Wiebke Loosen und Paul Solbach, Leibniz Institut für Medienforschung): "Pionier-Journalismus: Die Re-Figuration der organisatorischen Grundlagen des Journalismus"

Freitag, 9.04.2021, 09:00 - 10:00
Panel S5-P3 Kommunikation und soziales Umfeld
Jeannine Teichert: "Wie der kommunikative Wandel zur Entwicklung von digital occupants führt"

Weitere Informationen und das vollständige Programm der Dreiländertagung für Kommunikationswissenschaft sind hier abzurufen.

Aktualisiert von: ZeMKI