Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

ZeMKI-Mitglieder auf der ICA-Jahrestagung

Die 71. Jahrestagung der International Communication Association (ICA) findet vom 27. bis 31. Mai 2021 aufgrund der andauernden Corona-Pandemie in diesem Jahr erneut virtuell statt. ZeMKi-Mitglieder präsentieren auf der Konferenz neueste Forschungsergebnisse.

In 2021 lautet das Konferenzthema "Engaging the Essential Work of Care: Communication, Connectedness, and Social Justice“. Folgende ZeMKI-Mitglieder sind mit Vorträgen vertreten:

 

Prof. Dr. Sigrid Kannengießer: 

"Fridays for Future Goes Digital: Activists’ Media Practices During the COVID-19 Pandemic“

(mit Dr. Johanna Möller): „Critical Media Practices"

 

Denise Fechner 

(mit Prof. Dr. Christian Pentzold und Conrad Zuber): “'Flatten the Curve': Data-Driven Projections and the Journalistic Brokering of Knowledge During the COVID-19 Crisis“

(mit Prof. Dr. Christian Pentzold, Florian Osterloh und Conrad Zuber): "How to Make Sense of Nonsense: Political Absurdity and Parodic Memes in the #Sharpiegate Affair“

 

Prof. Dr. Andreas Hepp 

(mit Prof. Dr. Wiebke Loosen): "Pioneers of Post-Pandemic Journalism? The Re-Figuration of Pioneer Journalism During The COVID-19 Pandemic“

und Anne Schmitz: "The Implicit Ideology of Pioneer Communities: How the Maker and Quantified Self Movements Imagine a Deeply Mediatized Future“

und Alessandro Belli sowie Florian Hohmann: "Investigating Media repertories With Software Tools: The Opportunities and Limits of Research Software“

 

Das vollständige Programm ist hier abzurufen.

 

Aktualisiert von: ZeMKI