Zum Inhalt springen

Hochschulwechsel Lehramt

Wo finde ich Informationen?

Fragen zum Hochschulwechsel sind oft sehr individuell, aber es gibt einige Fragen, die sich häufig wiederholen, siehe die FAQ unten auf der Seite.

Wer berät?

FAQ - Hochschulwechsel Lehramt

Bitte prüfen Sie vor der Entscheidung für den Hochschulwechsel, welche Lehrämter und Fächerkombinationen an der Uni Bremen angeboten werden.

Lehrämter und Studienfächer, die Sie auf den Lehramtsseiten der Uni Bremen nicht finden, werden definitiv auch nicht angeboten, wie z.B. das Lehramt an Sekundarschulen oder das Fach Sport.

Ein Wechsel des Faches oder des Lehramtes ist nur beim Hochschulwechsel innerhalb des Bachelors möglich. Wenn ein neues Fach dazu kommt, bewerben Sie sich formal als Studienanfänger*in.

Beim Wechsel zum Master of Education müssen die Fächer und das Lehramt aus dem Bachelor fortgesetzt werden. Ein Fachwechsel zum Master of Education ist also nicht möglich.

Ja, Zulassungsbeschränkungen der Studienfächer gelten auch beim Hochschulwechsel. Dies gilt auch dann, wenn Sie Ihre Fächer fortführen und sich somit als Fortgeschrittene*r bewerben. Für den Master of Education können je nach Studiengang andere Zulassungsbeschränkungen gelten als für den Bachelor.

Wo steht, ob mein Studiengang für den Bachelor oder Master of Education zulassungsbeschränkt ist?

  • in der Datenbank Studium beim jeweiligen Studiengang und Abschluss unter "Bewerbung und Zulassung" oder
  • auf den Bewerbungsseiten der Uni Bremen in der Broschüre "Studieren an der Universität Bremen"

Ja, auch fortgeschrittene Studierende müssen studiengangsspezifische Voraussetzungen einzelner Studienfächer erfüllen. Dies kann z.B. ein Sprachnachweis, ein Vorpraktikum oder eine Aufnahmeprüfung sein.

Wo steht, ob für mein Studienfach Zugangsvoraussetzungen erforderlich sind?

Ein Hochschulwechsel ist in der Regel mit einer Studienzeitverlängerung verbunden. Dies liegt daran, dass die Lehramtsstudiengänge in verschiedenen Bundesländern und Universitäten zum Teil sehr unterschiedlich aufgebaut sind. Falls für Sie eine möglichst geringe Studienzeitverlängerung wichtig ist, sollten Sie den Hochschulwechsel möglichst früh im Bachelor planen. Beachten Sie dabei, dass Zulassungsbeschränkungen einzelner Studiengänge auch für Fortgeschrittene gelten.

Ein Wechsel der Uni zum Master of Education mit einem bereits abgeschlossenen Bachelor ist manchmal aufgrund der unterschiedlichen Studienprogramme oder Fächerkombinationen gar nicht möglich. So werden z.B. an der Uni Bremen für das Lehramt a Grundschulen 3 Fächer studiert, in anderen Bundesländern zum Teil nur 2 Fächer. Ein Wechsel an die Uni Bremen zum Master wäre in dem Fall nicht möglich, weil das dritte Fach fehlt.

Sie sollten sich also frühzeitig über die Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen informieren, falls Sie zum Master an die Uni Bremen wechseln möchten. Es müssen ALLE Zugangsvoraussetzungen zu den genannten Fristen nachgewiesen werden, das "Nachstudieren" fehlender Zugangsvoraussetzungen im Master ist nicht möglich.

Dies ist prinzipiell möglich, allerdings nur zum Wintersemester und unter der Bedingung, dass alle Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind und die Fächerkombination zulässig ist. Studienleistungen, die Sie an der anderen Uni im Master erbracht haben, können auf Antrag beim Prüfungsamt für den Master of Education an der Uni Bremen anerkannt werden, falls diese nicht bereits bei der Bewerbung für das Erfüllen der Zugangsvoraussetzungen benötigt wurden.

Beispiel: Sollten Sie im Bachelor nur 6 CP Fachdidaktik in einem der Fächer erbracht haben, die Zugangsordnung der Uni Bremen sieht aber 12 CP pro Fach für den Master of Education Lehramt Gymnasien/Oberschulen vor, wäre Folgendes möglich:

Sie könnten dann im Rahmen eines Masterstudiums an der externen Uni unter anderem die fehlenden 6 CP Fachdidaktik erbringen und sich damit als Fortgeschrittene*r an der Uni Bremen für den Master of Education bewerben, sofern auch alle anderen Zugangvoraussetzungen erfüllt sind. Diese 6 CP könnten Sie sich dann nicht noch mal für die Fachdidaktik im Master of Education an der Uni Bremen anrechnen lassen, weil sie schon für die Bewerbung verwertet wurden.

Erst nach erfolgter Immatrikulation an der Universität Bremen kann ein Antrag auf Anerkennung bisheriger Studienleistungen beim zuständigen Prüfungsamt gestellt werden. Module, die inhaltlich und vom Umfang her vergleichbar sind, werden in der Regel anerkannt.

Sie können sich aber schon vorab selber einen Überblick verschaffen, wie groß die Überschneidungen Ihrer absolvierten Leistungen mit denen sind, die Sie an der Uni Bremen erbringen müssten. Dabei hilft ein Blick auf den Studienverlaufsplan und das Modulhandbuch des entsprechenden Studiengangs. Weil diese auf der Homepage zum Teil schwer zu finden sind, finden Sie unter den beiden Links eine Übersicht, sortiert nach Fächern und Abschluss.

Aktualisiert von: Ursula Engels