Zum Inhalt springen

Aktuelles Internationale Schulkooperationen

Neue Kooperation mit dem Colegio Max Uhle in Arequipa, Peru

Am 2. Dezember 2019 erwartete die Universität Bremen einen besonderen Besuch aus Peru. Joanna Czarnota, Studien- und Berufsberaterin der Deutschen Schule in Arequipa war zu Gast, um den unterschriebenen Kooperationsvertrag zwischen der Deutschen Schule in Arequipa und der Universität Bremen persönlich zu überbringen. Joanna Czarnota, Katrin Dorow (Studierendenmarketing, International Office) und Gesche Heidemann (Internationalisierung Praxisphasen, ZfLB) freuten sich über die neue Möglichkeit, die den Studierenden, der Universität und der DAS Arequipa damit zuteil wird.

Die Kooperation mit der DAS Arequipa ist die siebte in einer Reihe von weltweiten Schulkooperationen, die das International Office gemeinsam mit dem Zentrum für Lehrer*innen und Lehrerbildung geschlossen hat. Ziel ist es, Studierenden einen erleichterten Zugang zu internationalen Unterrichtserfahrungen zu ermöglichen. Als Botschafter*innen vertreten Sie sie Universität Bremen und ermöglichen den Schüler*innen der betreffenden Schulen einen Einblick in das Studium in Deutschland und an der Universität Bremen. Die Studierenden gewinnen zusätzliche Unterrichtserfahrungen in oft mehrsprachigen, internationalen Settings. Für die Schulen bedeutet dies neue Impulse in Bezug auf den Unterricht und Schulalltag. „Ein großer Gewinn für alle Beteiligten“, so sind sich die Organisatorinnen sicher.

Studierende, die sich für ein Schulpraktikum am Colegio Max Uhle interessieren, können sich bei Gesche Heidemann (ZfLB, Universität Bremen) melden. Kontakt: gesche.heidemannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Besuch vom Colegio Max Uhle, Peru
v. l.: Gesche Heidemann, Joanna Czarnota, Katrin Dorow