Zum Inhalt springen

Design-Based Research

Die Creative Unit „Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation“  nutzte den methodologischen Ansatz Design-Based Research, der verschiedene Methoden integriert, darüber hinaus aber einen methodologischen Rahmen bereitstellt, mit dem die beiden Zielsetzungen – Erforschung und Gestaltung von Wandel – realisiert werden konnten.

Mit dem methodologischen Ansatz Design-Based Research wurden zyklisch Lehr-Lern-Umgebungen (weiter-)entwickelt, implementiert und empirisch untersucht. Ziel war es einerseits Lernumgebungen zu entwickeln, die geeignet sein können, fachbezogene Lernprozesse zu initiieren und gleichzeitig zu einer (lokalen) Theorie über die Gestaltung eben dieser Prozesse zu  gelangen. Es entstanden fachdidaktische Design-Studien, bei denen es weder um die statische Beschreibung eines Ist- Zustandes ging noch um die Frage, ob etwas wirkt (im Sinne eines „what works best“). Stattdessen ging es darum wie eine bestimmte Lernumgebung unter Berücksichtigung des jeweiligen Kontextes insbesondere des sich verändernden Handlungsgefüges im bildungspolitischen System wirkt bzw. sich entwickelt.

Hierzu entstand im Rahmen der CU folgendes Grundlagenwerk:

Bakker, Arthur: Design Research in Education. A Practical Guide for Early Career Researchers. London: Routledge, 2018.

Aktualisiert von: Nina Sørensen