Zum Hauptinhalt springen

Offline-Backup (Beta)

Neben der zentralen Backuplösung bietet das ZfN auch eine separate Lösung für geschäftskritische Daten an. Im Unterschied zum zentralen Backup werden die Sicherungen beim Offline-Backup im Hintergrund auf separaten Servern gespeichert, die aus dem Netz nicht erreichbar sind. Das Offline-Backup dient als zusätzliche Maßnahme, um Daten vor uniweiten Computerangriffen zu schützen. Bei einem Angriff sollen die Sicherungen einen zeitnahen Notbetrieb ermöglichen.

Das Offline-Backup ist nicht für Sicherungen von Einzelpersonen sondern von Fachbereichen, Instituten und Arbeitsgruppen gedacht. Beantragen Sie zuerst einen Funktionsaccount. Danach können Sie eine formlose E-Mail an campusserver@uni-bremen.de schreiben. Nennen Sie bitte dabei den Funktionsaccount, die Bezeichnung Ihres Bereiches und was Sie sichern möchten. Jeder Account erhält vorerst 500GB an Speicherplatz. Der Speicherplatz kann aber auf Anfrage mit Begründung vergrößert werden.

Aufgrund der umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen ist der Speicherplatz für das Offline-Backup vergleichsweise teuer. Gehen Sie daher bitte mit Bedacht mit dem verfügbaren Speicherplatz um. Besprechen Sie sich innerhalb Ihres Bereiches ab, welche Daten für den Betrieb notwendig sind. Speichern Sie u.a. keine kompletten Sicherungen Ihres Arbeitsplatzsrechners ab. Sichern Sie nach Möglichkeit nur die Nutzdaten Ihrer Anwendung, nicht die Anwendung selbst - diese kann im Allgemeinen einfacher neu installiert werden. In den Ausnahmefällen, in denen eine sehr zeitnahe Wiederaufnahme des Betriebs notwendig ist, empfehlen wir, die betreffenden Anwendungen zu virtualisieren und die VM-Images zu sichern.

Das Offline-Backup ist nicht als Primärbackup gedacht. Eine Wiederherstellung der Daten kann nur bei einem Notfall erfolgen und wird dann in einer durch uns und die Universitäts-Leitung festgelegten Priorisierung erfolgen. Sichern Sie also Ihre Daten hauptsächlich auf unserem zentralen Backup und die geschäftskritischen Daten nochmal separat auf unserem Offline-Backup. Auch ein dezentrales Backup bei Ihnen vor Ort kann sinnvoll sein, um die Belastung der zentralen Server im Desaster-Fall möglichst klein zu halten und so die für die Wiederherstellung benötigte Zeit möglichst klein zu halten.

Dateien aus den ZfN-Diensten (wie z.B. logi, Datenbanken, Mail) werden zwar gesichert, aber nicht auf dem Offline-Backup. Wenn Sie geschäftskritische Daten beim ZfN speichern, müssen Sie diese eigenhändig auf das Offline-Backup übertragen.

Tragen Sie keine Daten aus Ihrem Bereich "heraus", ohne dies mit der Bereichsleitung abgestimmt zu haben. Das betrifft vor allem Verwaltungsmitarbeiter/innen, diese sollten sich zuerst mit dem Referat 50 besprechen.

Zugriff auf das Offline-Backup erfolgt per SMB. Dazu greifen Sie mit Ihrem Funktionsaccount auf offbackup.zfn.uni-bremen.de zu.

Über Ihren Windows Explorer können Sie über folgende Adresse auf das Offline-Backup zugreifen:

\\offbackup.zfn.uni-bremen.de\BENUTZERNAME