Zum Inhalt springen

E-Assessment & Testcenter

Unser Angebot

Die im Kompetenzbereich E-Assessment kostenlos angebotenen Dienstleistungen ermöglicht es allen Lehrenden der Universität Bremen, valide computergestützte Zulassungs- und Einstufungstests, Zwischenprüfungen, Probeklausuren und Abschlussprüfungen effizient und sicher durchzuführen. Das dafür bereitgestellte Testcenter mit seinen 120 Arbeitsplätzen bietet alle Voraussetzungen für vielfältige Prüfungsformen wie E-Klausuren und Software-Prüfungen.

Profitieren Sie von unserer vierzehnjährigen Erfahrung mit mehr als 160.000 elektronischen Prüfungsleistungen.

Leistungsumfang

  • Beratung, Schulung und kontinuierliche Unterstützung bei prüfungsdidaktischen, organisatorischen und technischen Fragen
  • Bereitstellung einer detaillierten Ablaufplanung - Webbasierte Planung und Verfolgung der Prüfungsprozesse
  • Unterstützung bei der Erstellung und Digitalisierung von Prüfungsfragen
  • Technische Vorbereitung sowie Vor-Ort-Unterstützung der Prüfungen im Testcenter
  • Qualitätssicherung und Ergebnisanalyse
  • Klausurcheck: Exklusive Beratung zur Optimierung Ihrer E-Klausur an Hand der statiastischen Auswertung und einem Screening aller Prüfunsfragen auf Lösungshinweise etc.
  • Passwortgeschützter Dateiaustausch und Bereitstellung von Supportunterlagen (u.a. Vorlagen für Prüfungsfragen)

Was bieten Ihnen elektronische Prüfungen?

Ihre Vorteile

  • Zeitersparnis: Durch automatische Korrektur geschlossener Fragen, bessere Lesbarkeit von Freitextfragen sowie Unterstützung bei der Organisation und Durchführung ihrer Prüfungen durch das ZMML
  • Kompetenzorientierung: Erweiterung der prüfungsdidaktischen Möglichkeiten, insbesondere durch die Einbindung von Softwarewerkzeugen, Multimedia-Elementen (Video, Audio, Simulationen), Verwendung komplexer, digitaler Anlagen (z.B. Fallstudien, Tabellensammlungen, Skripte) und Recherche in Datenbanken
  • Feedbackqualität: Studierenden erhalten schneller Ihr Prüfungsergebnis, das durch Ergebnisstatistiken und Schwachstellenanalysen ergänzt werden kann
  • Objektivität: Höhere Durchführungs-, Auswertungs- und Interpretationsobjektivität
  • Qualitätsmanagement: Fortschreitende Qualitätssicherung und -verbesserung der Fragenkataloge durch Auswertung von Studierendenfeedbacks, Ergebnis-, Item- und Antwortstatistiken
Aktualisiert von: Jens Bücking