Zum Hauptinhalt springen

Aktivierung über Aufgaben und Lernmodule

Interaktive Vorlesungen mit ARSnova

ARSnova ist ein Audience Response System, mit dem vor, während und nach einer Lehrveranstaltung auf sehr einfache Weise Wissensfragen gestellt, Informationen gesammelt, Hörsaalexperimente durchgeführt, Fragen der Studierenden gesammelt und Feedback eingeholt werden kann.

mehr

Interaktive Vorlesungen mit Cliqr (Stud.IP)

Das Audience Response System Cliqr ist ein Stud.IP-PlugIn, mit dem auf sehr einfache Weise anonyme Fragerunden und Abstimmungen während einer Präsenzveranstaltung durchgeführt werden können.

mehr

DoIT! (Stud.IP)

DoIT ermöglicht Ihnen Studierende kursbegleitend in Ihrer Arbeit zu unterstützen. Dieses Tool bietet Einzel- und Gruppenbearbeitung, variable Bearbeitungszeiträume und abhängigkeitsorientierte Aufgabenfreigabe. Sie können minutengenaue Fristen vergeben und teilnehmerbasiert Verlängerungen gewähren. DoIT verfügt über einen Mechanismus für Peer Reviewing zum gegenseitigen Bewerten der Teilnehmer.

mehr

Tests und Übungsaufgaben mit ILIAS-Tests

ILIAS-Tests werden über die Lernmodul-Schnittstelle in Stud.IP eingebunden. Sie können zur Prüfung von Vorwissen, für semesterbegleitende Übungen und Selbsteinschätzungen oder zur Klausurvorbereitung dienen. Eine ausführliche Hilfe finden Sie bei der Stud.IP-Hilfe der Universität Bremen.

mehr

EduWork Builder (Stud.IP)

Der EduWork Builder ist ein Werkzeug zur individuellen Modellierung von verschiedenen Angeboten (Lernmodule, Tests, Arbeitsmappen, uvm.) innerhalb Ihrer Lehrveranstaltungen. Da der EduWork Builder keine feste Struktur vorgibt, haben Sie eine viele Anpassungsmöglichkeiten und damit große Freiheiten beim individuellen Aufbau Ihrer Veranstaltung.

Was zeichnet den EduWork Builder aus?

Der EduWork Builder, für deren Entwicklung und Support das ZMML verantwortlich ist, ist integriert in Stud.IP, das Lern-Management-System der Uni Bremen. Diese Nutzung der Uni-eigenen Infrastruktur (Nutzung des Servers auf dem Campus, bereits vorhandene Datenschutzrichtlinien und -maßnahmen) führt zum Beispiel dazu, dass keine Doppelstrukturen bei der Anlegung von Teilnehmerlisten etc. vorhanden sind.

Die Verwaltung der Veranstaltung im EduWork Builder kann von den Lehrenden selbst und von Tutor*innen übernommen werden. Im EduWork Builder können verschiedene multimediale Inhalte eingebunden werden, von Texten über Bilder, Videos und Tonaufnahmen bis hin zu verschiedenen Aufgabentypen, etwa Übungsaufgaben zur Selbstkontrolle mit direktem Feedback, Evaluations- bzw. Rückmeldungsmöglichkeiten (beispielsweise welche Inhalte nicht verstanden worden sind) oder auch Leistungsnachweise in Form von Tests.

mehr