Zum Inhalt springen

Detailansicht

Kompetenzorientierung in E-Klausuren? Beitrag des ZMML auf der Standing Conference

Am 13. April 2018 fand wieder die Standing Conference statt, diesmal zum Thema „Forschendes Lernen und Kompetenzorientiertes Prüfen". Das ZMML war mit dem Workshop „Kompetenzorientiertes Prüfen in (E)-Klausuren - Widerspruch oder Herausforderung" vertreten.

Am 13. April 2018 fand im Haus der Wissenschaft die von Konrektor Prof. Dr. Thomas Hoffmeister initiierte Standing Conference für Innovation in der Lehre statt, diesmal zum Thema „Forschendes Lernen und Kompetenzorientiertes Prüfen“. Das ZMML war mit dem Workshop „Kompetenzorientiertes Prüfen in (E)-Klausuren? Widerspruch oder Herausforderung“ vertreten. Jens Bücking gab zunächst einen Überblick der E-Assessment-Angebote des ZMML, dann wurden die Vor- und Nachteile von Klausuren im Kontext einer Kompetenzorientierung diskutiert, am Beispiel echter Prüfungsfragen Strategien zur Erreichung höherer Lernzielniveaus vorgestellt und die Fallstricke bei der Konstruktion von MC-Fragen in einer interaktiven Übung erarbeitet.

Schaubild zum Workshoptitel
Schaubild zu den Lernzielstufen Informationserinnerung, -verarbeitung und -erzeugung
Schaubild zu den Lernzielstufen Informationserinnerung, -verarbeitung und -erzeugung
Folien und Ergebnisse zum Workshop
Aktualisiert von: Jens Bücking