Bremen Early Career Researcher Development

BYRD  - Bremen Early Career Researcher Development - ist das Nachwuchszentrum der Universität Bremen. Wir sind die zentrale Anlaufstelle für Promovierende, Postdocs und erfahrene Wissenschaftler*innen für Qualifizierung, Vernetzung, Information und Beratung.

Als Nachwuchswissenschaftler*in können Sie aus unserem breiten Angebot an kostenfreien Qualifizierungsworkshops auswählen und diverse Vernetzungsmöglichkeiten wahrnehmen. Zudem bietet BYRD Promovierenden und Postdocs eine umfassende Übersicht über aktuelle relevante Qualifikationsangebote der gesamten Universität.

BYRD berät zu allen zentralen Themen der Qualifizierung und Karriereentwicklung und informiert zudem zu administrativen Abläufen, z.B. bei der Promotion. Bei weiterführenden Fragen helfen wir konkrete Ansprechpartner*innen zu finden.

Workshop-Programm

Wir bieten ein vielfältiges Qualifizierungsprogramm für alle Promovierenden und Postdocs der Universität Bremen an. Für Postdocs gibt es noch im Dezember einen Workshop zur Vorbereitung auf Berufungsverfahren. Für Promovierende und Postdocs sind im Dezember noch einige Plätze im Workshop "International Applications for Early Career Researchers in Natural Science" frei.

Unser Workshopprogramm für Januar und Februar ist ebenfalls bereits online! Anmeldungen sind ab jetzt möglich, das gesamte Programm finden Sie hier.

Info-Veranstaltung für Studierende: Studieren und dann promovieren?!

Schon mal darüber nachgedacht, nach dem Studium zu promovieren? Ist eine Doktorarbeit eigentlich eine gute Idee? Welche Gründe sprechen für oder gegen eine Promotion? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt zu promovieren? Wie sieht es mit der Finanzierung, der sozialen Absicherung, der wissenschaftlichen Betreuung aus? Wer promoviert eigentlich in Deutschland und wozu?

Über diese und andere Fragen informiert Doreen Pöschl für die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Zusammenarbeit mit ProUB/BYRD am

Mittwoch, den 13. Dezember 2017 von 16:00 bis 18:00 Uhr.
Ort: SFG 2070

Bitte melden Sie sich über unser Online-Formular an.

Diversity - ein Thema für Graduierteneinrichtungen?!

 

Weiterbildung an der Universität Bremen

Unterschiedliche Dimensionen von Diversität, wie Geschlecht, sozialer Status oder kulturelle Herkunft, Behinderung/Beeinträchtigung oder Alter prägen die Zugangsbedingungen und die Gestaltungsmöglichkeiten einer wissenschaftlichen Karriere. Welche Themenfelder sind in diesem Kontext für Promovierende und Postdocs relevant? Wo liegen der Handlungsbedarf und die institutionelle Verantwortung in der Nachwuchsförderung? Was bedeuten Vielfalt und Heterogenität für Karrierewege in der Wissenschaft?

Um über diese Fragen zu diskutieren, hatten am 26. und 27.10.2017 BYRD, die Referentin für Diversity Management, die Arbeitsstelle Chancengleichheit/Antidiskriminierung und das International Office gemeinsam zu einer zweitägigen Weiterbildung nach Bremen eingeladen.

Der Austausch über good practice Beispiele und Anregungen für die tägliche Arbeit standen im Mittelpunkt der Gespräche von Expertinnen und Experten aus Graduierteneinrichtungen und Gleichstellungsreferaten aus dem ganzen Bundesgebiet. Mit welchen Angeboten beispielsweise können Graduierteneinrichtungen Wissenschaftler*innen für das Thema Chancengleichheit sensibilisieren und den Austausch über Diskriminierungserfahrungen ermöglichen? Welche interkulturellen Kompetenzen sind in der Beratung von internationalen Promovierenden hilfreich? Wie sieht ein barrierefreier Campus aus?

Darüber hinaus wurde intensiv über institutionelle Rahmenbedingungen diskutiert und die Frage nach der strukturellen Verankerung von Diversitätskompetenz an den Universitäten gestellt. „Es geht darum, das Thema auch – und gerade für die Nachwuchsförderung – sichtbar, explizit und konkret zu machen“, so lautete eine der Schlussfolgerungen der Teilnehmenden. „Ich habe das Thema aus neuen Perspektiven betrachtet, mir sind die ‚Leerstellen‘ in meinem Arbeitsbereich bewusst geworden“, so ein weiterer resümierender Kommentar. Die Weiterbildung gab somit viele Anregungen für das Thema „managing diversity“ an Graduierteneinrichtungen und ermöglichte darüber hinaus die Vernetzung der Teilnehmenden untereinander.

Diese Veranstaltung fand im Rahmen des Weiterbildungsprogramms des Universitätsverbandes zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland e.V. (UniWiND) statt.