Zum Hauptinhalt springen

Mentale Gesundheit

Ihre mentale Gesundheit ist mindestens genauso wichtig wie Ihre körperliche.
Wenn Sie Probleme mit Ihrem psychischen Wohlbefinden haben oder sich mentale Unterstützung wünschen, gibt es mehrere Instanzen, die Ihnen helfen können.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie psychologische Hilfe in Anspruch nehmen sollten? Machen Sie diesen schnellen Kurz-Check.
Es gibt zudem mehrere Möglichkeiten, wie Sie sich zunächst selber helfen können, wenn Sie möchten. Schauen Sie zum Beispiel einmal bei BYRD vorbei, wenn Sie z.B. Ihre Probleme im Arbeitsleben verordnen.

Bitte beachten Sie auch unbedingt, dass wir keine Experten sind und keinen psychologischen Rat geben können.

Psychologische Hilfe

Die Mitarbeiter*innen der Telefonseelsorge sind rund um die Uhr erreichbar. Ein Gespräch auf Englisch ist auch möglich. Haben Sie Ängste, Nöte, befinden sich in einer Krise oder weiteres, können Sie die folgende Nummer anrufen. Die Kosten werden übernommen.
Tel.: 0800-111-0-111
Unter 0800-111-0-222 können Sie die katholische Seelsorge erreichen. 

Nächtliche Hilfe bietet zudem das Nachtwerk, welches neben telefonischen Beistand (0421 - 957 00 310) auch ein nächtliches Krisencafé anbietet.

Für Familien gibt es zudem die "Nummer gegen Kummer". Eltern können unter 0800-11 10 550 und Kinder und Jugendliche unter 0800 116 111 Hilfe suchen.

Wenn Sie offiziell an der Universität Bremen eingeschrieben sind, dann können Sie kostenlos mit der Psychologischen Beratung der Universität in Kontakt treten. Abhängig von Ihrem Beratungsbedarf können Sie hier auch mit der Sozialberatung sprechen.

Wenn Sie an der Universität Bremen arbeiten aber nicht eingeschrieben sind, können Sie psychologische Beratung bei Cassandra Ruhm aufsuchen.

Um eine/n Psychotherapeut/in zu finden, gibt es mehrere Möglichkeiten. Unter anderem können Sie auf der Website Psych-Info vorbeischauen und Therapeut/innen nach Lokalität suchen. Eine weitere Option bietet die Seite therapie.de, wo Sie unter anderem auch die Möglichkeit haben, nach fremdsprachigen Therapeut/innen zu suchen.

Wenn Sie an einer anerkannten und bereits festgestellten psychischen Störung wie zum Beispiel Depressionen oder Angststörungen leiden, übernimmt die Krankenkasse i.d.R. die gesamten Kosten.

Die Leistungen variieren je nach dem, ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind. Ebenfalls eine Rolle spielt, bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind.
Bevor Sie eine Therapie jeglicher Art beginnen, besprechen Sie also bitte die Bezahlung, bzw. die Erstattung dergleichen, mit Ihrer Krankenkasse.

Notdienste

Telefonseelsorge Bremen:
0800 - 11 101 11 (24 Stunden)
0800 - 11 102 22 (katholisch)
0800 - 11 101 11 (evangelisch)

Sozialpsychiatrischer Dienst Bremen
0421 - 800 582 10 (wochentags, 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr)

Kriseninterventionsdienst (KID)
0421 - 800 582 33 (wochentags, 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr & am Wochenende, 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr)

Gesundes Arbeitsleben

Sind Sie Doktorand/in und schreiben gerade Ihre Dissertation? Das BYRD-Team hat einige wichtige Tipps für Sie.

mehr

Studierendenwerk

Psychologische Beratung erhalten Sie beim Studierendenwerk.

PULS (Hochschulambulanz)

Das Institut für Psychologie bietet mit dem Konzept der "Hochschulambulanz" eine Anlaufstelle für diejenigen, mit psychischen Beschwerden und/oder Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten. Dieses Angebot richtet sich an alle Altersgruppen.

Institut für Psychologie
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Grazer Str. 2
28359 Bremen

Unter Nebenan.de können Sie sich mit Ihrer direkten Nachbarschaft verbinden.

Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt

Ein Monitor der psychischen Gesundheit.

Seelische Gesundheit von Frauen

Hier finden Sie eine Broschüre des Bundesministeriums für Gesundheit

Arbeitsroutinen

Finden Sie hier weitere Informationen über Arbeitsroutinen.
20 Dinge, die ich gerne vor dem PhD gewusst hätte

Wie belastet bin ich?

Kurzcheck für Arbeitnehmer und Führungskräfte