Campusnetz

WLAN/WiFi

Für die Mitarbeiter und Studierenden der Universität Bremen steht ein flächendeckendes Wireless LAN (WLAN) bereit. Gäste von vielen anderen Hochschulen können das WLAN mittels eduroam nutzen. Für Teilnehmer an Veranstaltungen der Universität können temporäre Gastzugänge beantragt werden.

Um als Mitarbeiter oder Studierender der Universität Bremen das WLAN nutzen zu können, benötigen Sie einen Account des ZfN (u.a. genutzt für Mail und Stud.IP), den alle Studierenden bei ihrer Einschreibung automatisch erhalten. Sollten Sie noch nicht über einen solchen verfügen, können Sie diesen beim Zentrum für Netze beantragen.

  1. Befolgen Sie bitte unsere bebilderten Anleitungen im Menü rechts. Diese liegen für alle gängigen Betriebssysteme (Windows, Mac OS X, Linux) vor und führen Sie schrittweise durch die Einrichtung des WLAN auf Ihrem Notebook.
  2. Sollten Sie sich anschließend nicht mit dem WLAN verbinden können, so nutzen Sie bitte unsere Diagnose-Seite. Diese soll Ihnen helfen, sich möglichst selbst zu helfen. (Sie müssen sich mit Ihrem Uni-Account an dieser Seite anmelden.)
  3. Sollten es weiterhin ein Problem geben oder sollten Sie eine ergänzende Frage haben, dann können Sie sich gerne an uns wenden: per Mail, telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten unserer Beratung.


Mitarbeiter und Studierende anderer Hochschulen
, die das WLAN der Universität Bremen via eduroam nutzen möchten, müssen Ihr Notebook anhand der Anleitungen ihrer eigenen Hochschule konfigurieren. Anleitungen der Bremer Hochschulen: Hochschule BremenHochschule für KünsteJacobs UniversityHochschule Bremerhaven.

Virtual Private Network

Einige zugangsbeschränkte Dienste der Universität bzw. der Staats- und Universitätsbibliothek können Sie nur nutzen, wenn Sie sich auf dem Campus befinden, so dass der von Ihnen genutzte Rechner eine Adresse aus dem der Universität zugeteilten Bereich hat.

Wollen Sie von daheim oder unterwegs mit einem Account vom Zentrum für Netze auf diese Dienste zugreifen, so müssen Sie einmalig auf Ihrem Rechner eine sogenannte VPN-Client-Software (AnyConnect oder OpenConnect) installieren und vor jedem Zugriff auf die zugangsbeschränkten Dienste mit dem VPN-Client eine Verbindung zum Campus aufbauen. Dadurch befinden Sie sich "virtuell" auf dem Campus und können die gewohnten Dienste nutzen.

Nur aktuelle Mitarbeiter und Studierende der Universität dürfen den VPN-Dienst nutzen. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist die Benutzung durch beispielsweise Alumni ausgeschlossen.