Zum Hauptinhalt springen

BIBER

BIBER

Bioelektrochemisches System zur flexiblen Biogas-Erzeugung

Flexible Biogasbereitstellung durch Regelung über die Anode einer mikrobiellen Elektrolysezelle. Im Biogasreaktor wird die Biomasse vergärt und zu Methan und Kohlendioxid umgewandelt. Durch Anlegen eines Potentials an die Anode können mit Hilfe von sogenannten exoelektrogenen Bakterien Elektronen auf die Elektrode übertragen werden. Dadurch wird die Fracht an organischen Säuren herabgesetzt. Die Elektronen fließen zur Kathode und die Protonen können über eine Protonenaustauschmembran (PEM) in die Elektrolysekammer gelangen. Dort wird an der Kathode über Elektrolyse aus Elektronen und Protonen Wasserstoff gewonnen. Wasserstoff und das Rohbiogas werden in die Produktionskammer geleitet. Hier können Mikroorganismen aus Wasserstoff und Kohlendioxid einen Wertstoff (z.B. Butandiol) generieren. Dadurch wird außerdem das Kohlendioxid aus dem Biogasgemisch teilweise entfernt, wodurch die Biogasverarbeitung erleichtert wird.

Kooperationsprojekt mit Prof. Dr. Johannes Gescher (Karlsruher Institut für Technologie KIT, Koordination des Verbundprojekts), Prof. Dr. An-Ping Zeng (Technische Universität Hamburg) und Dr. Zuberbühler (Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff- Forschung Baden-Württemberg ZSW)

Fördergeber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)/ Fachagentur nachwachsende Rohstoffe (FKZ 2219NR379), 2020 – 2023