Zum Hauptinhalt springen

Drachenkurve

Die Drachenkurve ist ein fraktales Objekt, das 1966 vom Physiker John Heighway eingeführt wurde und ein Jahr später durch den Kolumnisten Martin Gardner an Popularität gewann. Die grundlegende Theorie wurde jedoch erst 1970 durch den Mathematiker Chandler Davis und den Informatiker Donald Knuth entwickelt. 2012 erstellten Geogffrey Irving und Henry Segerman die abgebildete 3D-Drachenkurve.

Überblick

 

 

Links:

 

Weitere Links und Literatur:

  • Irving, Geoffrey und Segerman, Henry. Developing fractal curves. Journal of Mathematics and the Arts 7.3-4 (2013): 103-121
  • Albers, Reimund. Papierfalten. Dissertation, Universität Bremen, 2006 (Universität Bremen)

 

erstellt: Miriam Steinherr, 2018