Zum Inhalt springen

Toolbox

  • Willkommen in unserer Toolbox.

    Im Weiteren finden Sie einführende Informationen, interessante Materialien zum Downloaden und Anregungen zum Weiterlesen.

Gender- und diversitätsbewusste Sprache

Würfel mit Buchstaben darauf.

Sprache ist unsere wichtigste Kommunikationsform. Sie ist mehr als ein neutrales Mittel zur Kommunikation, sie vermittelt Weltanschauungen und gibt Auskunft über die impliziten Vorannahmen der Interagierenden. Sie transportiert Normen, Ideen und Vorstellungen und prägt so unser Bewusstsein. Wie Wirklichkeit beschrieben wird, hat großen Einfluss darauf, wie wir diese Wirklichkeit wahrnehmen und was wir glauben, darin bewirken zu können.

Weiterführende Literatur

Bilder

Fahräder mit buntem Sattelschutz.

Auch bildliche Darstellungen beeinflussen unsere Wahrnehmung von Wirklichkeit. Sie können Stereotype reproduzieren, aber auch neue Blickwinkel eröffnen und normative Vorstellungen in Frage stellen. Hier finden Sie Handlungsempfehlungen, die Sie unterstützen, mehr Vielfalt in Ihre Bildsprache zu bringen und eine diversitätssensible Auswahl von Bildern zu treffen.

Diversitätssensible Didaktik

Bunte Textmarker liegen auf buntem Papier.

Diversitätsbewusste Didaktik zielt darauf ab, allen Studierenden eine erfolgreiche Beteiligung am Lernprozess zu ermöglichen. Grundvoraussetzung hierfür ist eine professionelle Haltung der Lehrenden, die einen defizitorientierten Blick bewusst verabschiedet und mit einer wertschätzenden und interessierten Haltung die persönlichen Studierendenlagen individuell und differenziertberücksichtigt.

Good Practice

Arbeitsplatz mit Laptop, Zettel und Stift.

Hier finden Sie einige Good-Practice-Beispiele aus Lehre, Forschung, Verwaltung und Beratung, deren Diversitätsorientiertung anderen als Beispiel dienen kann.

Aktualisiert von: Nele Kuhn